Patch 2.4.3

Ich hab mir jetzt noch mal en Details die Patchnotes des aktuellen PTR Patches durchgelesen und dabei sind mir ein paar Dinge aufgefallen, über die ich gerne sprechen möchte.

Mage: Frost Armor, Ice Armor, Mage Armor, and Molten Armor are no longer Magic effects and cannot be dispelled.

Warlock: Demon Skin, Demon Armor, and Fel Armor are no longer Magic effects and cannot be dispelled.

Ah ja. Betrachten wir diese Änderung einmal aus PvP Sicht. Diese Rüstungen bieten Defensive in Form von verbesserter Heilung, Armor, Spell-Resistenz aber auch offensive Vorteile wie z.B. Spelldamage, Manareg oder Schaden den ein Angreifer bei Meleehits erleidet, bzw. die Chance gerootet zu werden.

Nun stellt sich mir die Frage: Was ist mit dem Priester und seinem Inner Fire? Eine große Schwäche des PvP-Priesters ist, das er im Nahkampf sehr weich wird, wenn man ihm sein Inner Fire dispelt. Dieses bietet aber eben nur Schutz vor Meleeangriffen und hat sonst keinen Vorteil, wie z.B. Addheal, macht uns nicht besser heilbar oder bietet sonstige Boni. Hat Blizzard uns nun vergessen, oder welchen Grund könnte es sonst haben, dass wir mal wieder die einzige Klasse sind, deren Rüstung nicht dispelbar wird?

Warlock:
Curse of Shadows: This spell has been removed.
Curse of Elements: This spell now applies to Arcane and Shadow damage, as well as Frost and Fire.

Somit brauch man also nur noch einen Warlock um CoE+CoS abdecken zu können, da beides nun ein Fluch darstellt. Ein zweiter Warlock wird dann zwar noch für COR und die Melees benötigt, macht aber den dritten Warlock nicht mehr unbedingt nötig. Ok, für den Crit-Debuff sind 3 Destro-Locks immer ratsam, da dieser nun auch noch Agony/Doom setzen kann, was einen Overall-DPS Zuwachs darstellen sollte ggü. 3 Warlocks die CoS, CoE & CoR setzen müssten. Also insgesamt eine sinnige Änderung.

Ferner kann man nun schon mit Level 30 sein erstes Mount kaufen. In Hinblick auf Level 80 eine gute Sache, da man immer den langen Weg durch die Startgebiete gehen muss, die doch z.T. noch nicht so gut designt waren wie die Questgebiete in der ersten Erweiterung. Dadurch sollte man also insgesamt eine Zeitersparnis beim Leveln haben.

Die restlichen Notes sind auf jeden Fall einen Blick wert, aber das waren die Punkte über die ich ein Wort verlieren musste.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+