Trojaner Warnung – auch populäre Seiten gefährdet

Das Thema Accounthack läßt mich immer noch nicht los. Aus verschiedenen Gründen. Zum einen weil ich nochmal meinen Browser gewechselt habe (Opera gefällt mir wirklich sehr gut, das Programm hat sich echt gemacht seit ich das das letzte Mal getestet habe). Grund hierfür war auch, dass zunehmend auch Firefox Lücken exploited werden. Der andere Grund war, dass ich mir am Wochenende tatsächlich einen Trojaner eingefangen habe, den ich allerdings schnell finden und eliminieren konnte dank Spybot und Hijack This.

Wichtig ist hier zu erwähnen, wo ich mir die Malware eingefangen habe. Nach meinem Dafürhalten muß das bei Arenajunkies passiert sein, eine recht bekannte Seite, die sich – Nomen est Omen – der Arena von WoW auseinandersetzt und wo viele sehr hoch gerankte Spieler posten. Bestätigt wird mein Verdacht dadurch, dass ein Bekannter aus Addicted Zeiten mir gleiches berichtete. Es gilt also nach wie vor: Alarmstufe rot. Denn selbst wenn Blizzard ein Sicherheitsloch hat, heißt das nicht, dass man auf dem „Malware Auge“ blind sein sollte. Das Problem wird denke ich bei vielen Leuten, die ich kenne, sein, dass man eben nicht mit absolut wasserdichten Browsern und ähnlichem rumfuhrwerkt (ehrlich gesagt tu ich das auch nicht, weil ein scharf gestelltes Noscript schon sehr nervig sein kann)  und dass die wenigsten Leute Hijack This oder Spybot kennen (AVG hat den Trojaner übrigens nicht gefunden).

Ich fühle mich derzeit nur deshalb halbwegs sicher, weil ich endlich letzte Woche meinen Authenticator bekommen habe (Blizzard baut wohl den Lieferstau langsam ab).

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+