Trauma nach dem Hotfix- doch noch ein Heilerkolben deluxe?

Kurze Antwort: ja. Trauma ist nun wirklich gut geworden.

Lange Antwort: ich denke nicht für jede Klasse. Aber für mich als Schami ist nun doch der Punkt gekommen, wo ich die DKP technisch teure Investition in den ersten Trauma Kolben im Raid rechtfertigen kann. Was ist passiert? Wie schonmal erwähnt, war der Kolben ursprünglich relativ schwach. Man gab Stats auf für einen Procc, der augenscheinlich etwa 05-1.5 % des Gesamtheals ausmachte. Damit wurde der Procc klar von Althor’s Abacus in den Schatten gestellt.

Vor gut 10 Tagen gab es dann einen Hotfix, mit dem ein Bug behoben wurde, der dafür sorgte, dass der Trauma Procc nur in der Gruppe des Casters entstehen konnte. Das ist natürlich ein ziemlich dickes Ding und so war alles wieder offen bei der Frage, was nun die beste Heilerwaffe in Icecrown ist.

Beim Zweitraid am letzten Montag konnte ich bereits erste Eindrücke vom neuen Procc bekommen (oder vielmehr vom alten, der nun funktioniert) und war positiv überrascht. Allerdings waren das nur Recount Daten und so war ich gespannt auf den folgenden Mainraid am gestrigen Tag. Die gestrigen World of Logs Daten haben mich dann in meinem Ersteindruck bestätigt. Der Procc liefert bei den meisten Kämpfen etwa 4-6 % Anteil am Gesamtheal, insbesondere bei Chainheal Spamm Kämpfen. Krasse Ausreißer sind Festergut Logs, hier schießt der Anteil auf fast 8 % hoch. Wenn man sich dann noch den Bloodqueen Log anschaut, wo ich immerhin 4,7 % erreiche und wo ich einen sehr hohen HPS gefahren bin, dann erkennt man, dass der Procc auch durchaus mitskaliert.

Ein paar Ergänzungen dazu: ich trage derzeit den 4er T10 Bonus, der bei einem Crit beim Chainheal einen Hot in Höhe von 25 % des Ursprungsheals auf dem Ziel läßt. Wie bereits beschrieben, ist der Bonus deutlich stärker als zuerst gedacht. Faktisch ist es natürlich so, dass man auch mit diesen Hots wohl nochmal Traumahots auslösen kann. Insofern wird man hier dann zur Proccmaschine (Earthliving Hots fliegen ja auch noch über Chainheal in den Raid). Ich denke, dass wir bei Druiden eine ähnliche Proccrate haben. Auf einem Single Target Heiler wie dem Pala oder dem Discpriest ist der Kolben aber mutmaßlich nach wie vor verschwendet.

Mithin: die Kombination von T10 und Trauma dürfte wohl derzeit eine sehr starke, wenn nicht die stärkste Konfiguration sein, die man als Restoschamane fahren kann.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+