Eve Online: Supercarrier tackled in Syndicate – wie aus yay ein nay wird

Freitag war, dank des Raidausfalls im 10er mal wieder ein Eve Abend angesagt. Glücklicherweise war auch ein Roam angesetzt, in Richtung Syndicate und noch weiter. Mit einem Mix aus Battlecruisern und BS sowie reichlich Domi/Guardian Support ging es los. Nach ein paar kleineren Ganks an diversen Gates sprangen wir nach OLTQ-C, wo am outbound Gate eine Maelstrom und eine Phobos ihr Unwesen trieben. Gleichzeitig, und das war der wesentlich spannendere Teil, erschien eine Aeon, also ein Amarr Supercarrier (ehemals Mothership) auf dem Scanner. Nach einem weiteren fixen Gank der beiden erstgenannten Schiffe schaffte es unsere Anathema, den Supercarrier zu decloaken. Wir warpten dann zum neuen Spot, den die Aeon schon verlassen hatte, jedoch konnten unsere schnellen Elemente die Aeon dann im Warp überholen und tacklen. Unser Problem: ein Supercarrier ist immun gegen normalen Ewar, einzug ein Dictor oder sein schwerer Bruder können ein solches Supercap am wegwarpen oder jumpen hindern, indem man es bubblet oder mittels Focus Point vom Hictor festhält. Es ist recht schwer, mit einem Dictor und einem Hictor ein Supercap zu tacklen (killen konnten wir es ohnehin nicht sofort). Während das Batphone zu den befreundeten Allies heiß lief, versuchten wir nun mittels Bumps und Bubbles die Aeon festzuhalten. Diese wiederum scheuchte uns weg mittels Smartbombs, während sie Eldareth in seiner Phobos neutete. Aufgrund unserer mangelnden Erfahrung und unserer geringen Numbers konnte sich die Aeon leider befreien, während immer mehr neutrale Elemente ins System kamen, um uns zu unterstützen (bei einem Supercap Kill ist jeder gerne dabei).

Es war daher enttäuschend, aber absehbar, dass die Aeon wegjumpen konnte. Als kleine Entschädigung konnten wir immerhin eine Thanatos aus einer Mission ganken, aber insgesamt war der Abend leider enttäuschend, da wir außer ein paar weiteren Einzelkills nichts großes vor die Flinte bekamen.

Kommentar des Thanatos Piloten: „Could you at least finish the mission?“ Natürlich nicht 🙂

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+