HoN: Heroes of Newerth Open Beta gestartet

Mindestens genau so populär wie Warcraft 3 selber, war das verfügbare WC3 Mod „DotA“, was noch Jahre nach dem Erscheinen von Warcraft 3 immer wieder Spieler in die Welt von Warcraft zog. Einige der Entwickler des DotA-Mods haben sich unter der Flagge der Softwareschmiede S2 Games versammelt, um ein eigenständiges Spiel zu schaffen: Heroes of Newerth.

Dabei sieht Heroes of Newerth nicht nur wie ein DotA-Klon aus, es spielt sich auch so. Allerdings weist HoN, wie Heroes of Newerth kurz genannt wird, eine deutlich bessere Grafik als das original DotA auf. Kein Wunder, denn zwischen dem WC3 DotA und HoN sind ein paar Jahre vergangen. Ebenso anspruchsvoll wie komplex fällt wieder das Gameplay aus, was sich ganz auf die Heldensteuerung konzentriert. Bis man rausgefunden hat, welcher Held was genau kann und für was man diese Fähigkeiten am besten einsetzt, muss man einige Niederlagen in Kauf nehmen.

Einige Zeit lief nun schon die Closed Beta von Heroes of Newerth, doch seit Anfang April kann nun jeder der Lust und Laune hat in die Open HoN Beta reinschnuppern, um den DotA-Klon etwas näher begutachten zu können. Ihr müsst Euch einzig einen Heroes of Newerth Account zulegen, um an der Open Beta von Heroes of Newerth teilnehmen zu können. Der Heroes of Newerth Client ist mit 340MB sehr schnell runtergeladen. Beides ist während der Laufzeit der Heroes of Newerth Open Beta natürlich kostenlos. Die PreOrder Option für das komplette Spiel, was dann übrigens 30 Dollar kosten wird, braucht Ihr nicht wahrzunehmen. Ihr könnt in die Open HoN Beta auch ohne PreOrder des kompletten Heroes of Newerth Spiels reinschauen. Allerdings gibt es für Vorbesteller gleich wieder ein paar nette PreOrder Boni und Items, wie etwa die Möglichkeit eines Taunts, spezieller inGame Schriftfarben und eines eigenen InGame Icons. Zusätzlich können sich PreOrder Kunden ihren Beta Namen für den Game-Release reservieren. So gibt es dann später keine bösen Überraschungen, wenn der eigene Name bereits vergeben ist.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+