Die Playstation 4,5k Neo ist auf dem Weg

Wenn man den aktuellen Gerüchten der Entwickler glauben darf, ist die neue Konsole Playstation Neo bereits besiegelte Sache; eine stärkere, verbesserte Version der derzeitigen Playstation 4. Und das, weniger als drei Jahre nach dem Launch der originalen Playstation 4. Das würde den Lebenszyklus der aktuellen Konsolengeneration stark verkürzen, ist aber den immer stärker werden PCs und der nötigen Perfomance geschuldet; gerade jetzt wo mit der neuen GeForce 1080 Reihe wieder ein Perfomance-Sprung auf dem PC zu erwarten ist.

Aber auch VR ist ein Thema, warum die Konsole stärker werden. Sony bringt ein eigens VR Gerät heraus; und VR mit weniger als 60 FPS ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Kann die derzeitige PS4 60 FPS? Meistens nicht; was entweder der Hardware, oder aber dem Unvermögen der Entwickler geschuldet ist; denn die einfachste Entwicklerumgebung war die PS4 noch nie.

Ein logischer Schritt also die Hardware aufzubohren, damit 4k mit 60FPS angezeigt werden können. Alles im Namen der VR. Natürlich reden wir hier von Upscaling; Natives 4k wird die Playstation nicht bieten können; nicht mit der Hardware, nicht in der Baugröße und nicht für den Preis.

Apropos Preis: Für Playstation VR werden runde 400,- fällig, die Playstation Neo aka 4k schlägt wahrscheinlich ebenfalls mit 400,- Euro zu buche. Insider meinen das eine offizielle Vorstellung auf der diesjährigen E3 mehr als nur wahrscheinlich ist und ein Release-Fenster um Oktober rum vorstellbar ist.

Fassen wir also zusammen: Zum Weihnachtsgeschäft dürfen wir Gamer knappe 1000 Euro für Playstation VR samt Playstation Neo auf den Tisch legen; und da ist nicht einmal ein Spiel dabei. Wenn man nicht gerade Euromillions im Lotto gewonnen hat, ist das eine ganze Stange Geld, für die man schon durchaus einen ordentlichen Gaming-PC auf die Beine stellen kann.

Werde ich als Early Adopter beide Geräte kaufen? Nein, definitiv nein. Playstation VR ist für mich persönlich total uninteressant, interessanter ist schon die Playstation Neo. Allerdings auch nur, wenn sie Vorteile im Non-VR-Betrieb für mich als Gamer bietet; also endlich mal die 60FPS bei jedem 1080p Spiel darstellen kann. Dann und nur dann würde ich sofort zuschlagen. Ist die NEO allein auf VR ausgelegt ist die Konsole auch eher uninteressant für mich. Näheres werden wir sowieso erst auf der E3 erfahren, aller spätestens bei der Tokio Game Show oder der hauseigenen Playstation Experience.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+