Once upon a Time…

Kurz nach Release erblickte mein kleiner Schurke Slethdreg das Licht der Welt auf dem Server Blackrock.

Diesen habe ich bis zum Ende von WoW-Classic in der Gilde Dark Sunrise gespielt. Die Instanzen MC, BWL, AQ40 (ohne C’Thun) und die ersten Bosse in Naxxramas haben wir damals auf Farm gebracht. Mit dem bevorstehenden Addon wurde die Raidaktivität jedoch Gildenintern immer geringer, so daß ich die letzten Wochen prä Addon mit dem Schurken bei GoA (Guardians of Avalon, meiner jetzigen Gilde) mitraidete, da diese ein ähnliches Problem hatten und Rogues mit passigem Gear als Raidunterstützung suchten.

Das Addon kam und vieles änderte sich. Die alte Gildenführung zog sich zurück und wechselte den Server, DS zerfiel. Unter meiner Interimsleitung versuchte ich einen weiteren Zerfall zu verhindern, was mir jedoch leider nicht gelang. Es fehlte an Kernklassen um den Raidbetrieb auf Karazhan aufrecht zu erhalten.

Darauf fassten sich ein paar Schurken (denn das war die einzige Klasse von der wir mehr als genug hatten) unserer Gilde ein Herz und schlossen einen Pakt: Wir rerollen auf andere Chars, damit wir zumindest in 2 Monaten wieder raidfähig sind. So wurde aus Slethdreg mein jetziger Priester Sleth, aus Mem (UD Rogue) unser MT Meshmashyou und aus Joolu (UD Rogue) unser Druide Elysion.

Leider setzte sich der Zerfall der Gilde während unseres Levelns weiter fort und als wir die 70 erreicht hatten, war nicht mehr viel da, wofür es sich zu kämpfen lohnte. Also fragte ich bei Kroesus (GoA Chef) an, den ich ja noch aus Naxx-Zeiten kannte, ob eine handvoll Spieler zu GoA wechseln könne um sich hier ein neues zu Hause aufbauen zu können. Ich glaube dieses Schicksal ist einige Gilden wiederfahren, da der Sprung vom 40er/20er auf einen 25er/10er Raid bei vielen zu Panik um die „Stammplätze“ geführt hat. Auch in der GoA Allianz (mit BNC – BloodNight Clan und AFK – Away from Keyboard) hatte es massive Einbußen an Spielern gegeben, die von anderen Raids abgeworben wurden (mit Stammplatzgarantie) oder einfach das Game quitten.

Aufgenommen wurden wir unter der Prämisse, das wir erstmal keine Aussichten auf einen Raidplatz haben, aber das war uns egal, wir wollten erstmal nur unsere Ruhe und ein wenig Erfahrung und Gear mit unseren neuen Chars in in Kara sammeln. Aber Erstens kommt es anderes und Zweitens als man denkt: Vom oben angesprochnen Mitgliederschwund gebeutelt fehlte es auch in unserer neuen Allianz auf einmal an Spielern (vorallem Tanks und Heiler *gg*), da Magtheridon nicht sterben wollte. Und so standen wir relativ schnell wieder im 25er Raid und erlebten den First Mag Kill live mit. Mesh etablierte sich zum MT und Elysion und ich erheilten uns auch einen Stammplatz.

Und so ging es dann vom T5 Content (SSC/TK) in den T6 Content (BT/MH), den wir schließlich als Server-Third mit dem Illidan-Kill vor einigen Monaten gecleart hatten. Seitdem farmen wir den Content ab und warten auf den nächsten Content-Patch, bzw. machen verstärkt Arena-PvP (dazu aber an anderer Stelle mehr).

Soweit erstmal der kleine Rückblick über fast 3 Jahre WoW,

Sleth

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+