AoC: Gedanken zum Heilsystem

Über die Regeln des Heilens habe ich ja berichtet, hier ergeben sich nun ein paar interessante Fragen zum Gruppen bzw. Raidspiel.

Da man ja Heiler nun nicht beliebig stacken kann, sprich es funktionieren durch das Hot-System ja nur 2 Heiler pro Tank, ist die Frage was dies für Konsequenzen hat. Zum einem können die Encounter kein Heilercheck sein, da man als Heiler seinen Heal und vor allem die Healgrösse nicht beeinflussen kann. D.h. die Bosse können nicht immer mehr und mehr austeilen, da die Heiler im Vergleich zum wachsenden Bossschaden mit Gear nicht mitskalieren.

Der einzige der hier aktiv mitskaliert ist der Tank selber, der damit auch die wichtigste Rolle in der Gruppe einnimmt, da sein Gear darüber entscheidet wie viel Schaden er mitigiert und ob er eben noch von 2 Heilern heilbar bleibt. D.h. der Tank ist die wichtigste aber auch gearabhängigste Klasse in AoC. Rohstoffe und Instanzfarmen ist also für den ambitionieren Tank angesagt.

In WoW ist es möglich als sehr gut equippter Heiler einen schlechten Tank am Leben zu halten, hier funktioniert dies nicht, was ich ein wenig schade finde, da die ganze Verantwortung auf dem Tank bzw. seinem Gear liegt.

Hier stellt sich dann die Frage, wie die späteren Raids überhaupt aussehen werden. Mit 2-3 Heilern kann man den/die Tanks am leben halten, 2 weitere würden für den restlichen Raid genügen. Kegelheilungsprinzip sei dank. Bei 24 möglichen Raidplätzen ist dies dann doch eine recht kleine Anzahl.

Insgesamt bin ich ein wenig enttäuscht darüber, wie wenig die Heiler selbst das Heilen beeinflussen können. Sei es über Skill oder Gear, beides bietet hier wenig Möglichkeiten. Skill, weil es ja nur 2 bzw. 3 Heilzauber gibt, die man immer auf Cooldown nutzen kann und muss und Gear, weil es egal ist wie ambitioniert ich Gear farme, von der nominellen Heilleistung werde ich mich nie von anderen Heilern unterscheiden können. Keine Ahnung ob meine Sicht der Dinge hier nun etwas zu engstirnig ist, aber als Heiler will ich nun mal heilen. Und AoC lässt die Leute nicht, da auch die Heiler in die Rolle der Damagedealer gedrängt werden.

Und hier bietet der Mitrapriester dann doch mehr Optionen als der Tempest of Set. Mitras Lanze ist ein Tier 0 Talent, wodurch die Heilung deutlich unterstützt werden kann, was dann auch zumindest mit Gear skaliert. Der ToS hat hier nichts Vergleichbares und bietet eher den Gruppensupport durch Mana und Ausdauerregeneration.

Sicherlich werden nun einige sagen, dass AoC doch kein PvE Spiel sei, aber sind wir mal ehrlich: Welchen PvP Content gibt es denn zur Zeit mit dem man sich als 80er beschäftigen könnte? Eben. Keinen. Daher wird man derzeit „gezwungen“ Instanzen zu machen, da es derzeit das einzige ist, was auf Level 80 funktioniert. Und dies mit, so in meinen Augen, schlechten Heilprinzip.

Mal abwarten was FunCom noch so patcht bis ich 80 bin, aber wenn es so bleibt wie es ist (und es so ist wie ich vermute), werde ich mit 80 ein paar mal die Instanzen durchzocken, oder auch mal einen Raid besuchen, und dann schnell den Account erst mal auf Eis legen, da mir das Heilen dann doch zu anspruchslos erscheint.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+