(I’m not) Leaving on a Jetplane

Das was auf fast jedem Server vorkommt, macht auch vor den ganz großen Gilden keinen Halt. Risen und Death and Taxes traf das Aus ja schon vor einiger Zeit, nun hat es auch die Gilde Forte erwischt.

Eine ausführliche Begründung des Guildleads zum Aus findet ihr hier: http://www.fortegaming.com

Eine bedenkliche Entwicklung. Es ist ja nicht nur so, dass es die Powergilden trifft. Auch auf dem Server Blackrock ist dieser negative Trend deutlich zu erkennen. Es wird immer schwerer fähiges Personal zu finden, was von A nach B (ohne über C) laufen kann und zudem noch einigermaßen equippt ist. Meist müssen diese Leute noch einige IDs durch MH/BT geschliffen werden um die doch vorhandenen Lücken im Gear zu schließen, nur um dann festzustellen, das sie spielerisch mit einer Bahnschranke verwandt sind.

Hinzukommt, das immer wieder Leute aus dem Stammpool an Spielern die sunwellfähig sind aus diversen Gründen das Spiel quitten. Sei es die Diplomarbeit, der Umzug mit 6 Wochen ohne Internet, die keine Lust mehr Phase, der Gamequit wegen Age of Conan oder, oder, oder…

Gründe gibt es viele, führen aber immer wieder zu dem selben Problem: So schnell wie die Leute aufhören, kann man keine neuen rankarren, weil es an Gear, Erfahrung, oder an beidem fehlt.

Ferner haben auch die Stammraider irgendwann keine Lust mehr zum Xten mal irgendwelches Frischfleisch durch BT/MH zu ziehen, in der Hoffnung unter 10 Kandidaten einen Rohdiamanten dabei zu haben, der nur noch geschliffen werden muss.

Wobei sich hier der Raid selbst ins eigene Fleisch schneidet, da man sich selbst die Basis weggräbt. Man sollte dies mit der Jugendarbeit in einem Sportverein vergleichen. Man muss selbst für Nachwuchs sorgen, da einem sonst später das Personal fehlt um weiter am oberen Ende der Skala spielen zu können. Sicher kann man versuchen Top-Spieler von anderen guten Gilden abzuwerben, jedoch hat dies immer einen negativen Beigeschmack und wechseln werden die Leute sowieso nur, wenn es in ihrer alten Gilde bereits kriselt.

Wir haben es bis jetzt immer ganz gut geschafft den Wegfall von Leuten zu kompensieren und ich hoffe, das wir auch in Zukunft weiter im oberen Mittelfeld mitspielen können. Fraglich ist halt wie viele dauerhaft bei Age of Conan, oder auch Warhammer Online, verbleiben oder dann doch wieder zurück kehren. Aber zum Addon werden sie eh alle wiederkommen.

Und um Gerüchten vorzubeugen: Ich werde definitv bei WoW bleiben, das AddOn ist bereits seit Monaten vorbestellt, Age of Conan bietet derzeit zwar netten Zeitvertreib, kann aber ein WoW sicher nicht ersetzen oder ablösen. Von daher werd ich der WoW-Welt noch eine Weile erhalten bleiben. Einzig ein Star-Trek MMO könnte da derzeit gefährlich werden 😉

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+