WWI News

Derzeit läuft ja die World Wide Invitational, wo neben der Diablo III Ankündigung auch weitere WotLK News und Fakten bekannt gegeben werden. Für die komplette Liste empfehle ich Euch die Seite http://www.mmo-champion.com anzusurfen, da ich jetzt nur auf ein paar gezielte Punkte eingehen möchte.

Totems will also affect raid members, not just the local party.
Most of the shaman totems, Unleashed Rage, and Battle Shout are some of the buffs changed in WotLK to affect the whole raid instead of the party

Interessant ist zum einem, dass die Schamanen Totems nun Raidweit und nicht mehr nur Gruppenweit wirken sollen. Fraglich ist, ob hier auch Bloodlust noch hinzugefügt wird, da dies dann ein richtiger Schritt zur Entgegenwirkung von „Stack more Shamans“ wäre. Hier würden dann nur noch 3 Schamanen für den Raid reichen um alle Totems abzudecken (Blitzer, Melee, Heal).

Heroic dungeons will be made slightly easier, at least devs are going to make sure you don’t necessarily need a specific class like a prot warrior to complete it.
Attunements to enter Heroic instances will be removed.
There won’t be any attunement for heroic or entry level raid instances. The remaining attunements will be very simple to understand.

Was mich ein wenig irritiert sind die Aussagen zu den Instanzen und Raids. Die Heroicversionen der Instanzen sollen leichter werden, zugänglich ohne Zugangsquest oder Reputation, und von jeder Tankklasse getankt werden können. Hm, welche Instanz braucht denn derzeit einen Def-Krieger, wo Ferals oder Tankadine unmöglich wären? Ok, der Feral hat leichte Nachteile z.B. in der Terasse des Magisters bei einigen Pulls, da er kein Shieldreflect hat, aber unmöglich ist es dennoch nicht (schon oft genug mit Nighty problemlos durchgerannt). Ich weiss nicht ob diese vorrann schreitende Vercasualisierung der richtige Schritt ist, da dies wiederum die ambitionierten Spieler schneller langweilt und ggf. aus dem Game verteibt.

Dungeons aren’t going to be overall easier, but will be more accessible. Bosses might not be easier to kill but will be easier to understand for new players

Diese Aussage versteh ich persönlich nicht. Das Verstehen eines Encounters war bis dato noch nie das Problem. Es hapert halt immer nur an der Umsetzung. Ich möchte mir nicht vorstellen wie Blizzard die Encounter designen möchte, damit sie nun angeblich jeder verstehen soll. Klingt fast wie die Rückkehr zum guten alten Tank&Spank.

The Oculus: The dungeon will allow players to use flying mounts, parts of the dungeon will allow you to get a drake and combat while mounted by using different abilities of each drake. Some drakes will be able to tank, some will heal, others will DPS.
Dynamic Line of Sight will be introduced in WotLK PvP, for exemple a pillar might move up and down every 20 seconds, or we might have movable items.

Das klingt doch alles sehr interessant. Ich bin nur mal gespannt, wie Blizzard hier dann mit Lags, Collisionsabfragen, LoS-Gebugge und ähnlichen umgehen will. Denke ich hier an den Encounter Heigan The Unclean zurück, wird mir noch immer schlecht. Die Schnelltanzphasen waren der Raidkiller, da zu diesem Zeitpunkt der Server Blackrock total verbugged war und Permalags (trotz gutem Ping) produziert hat, was ein Spielen des Encounters nahzu unmöglich gemacht hat. Bei Felmyst haut die Flugphase auch immer wieder Leute aus dem Spiel, vorzugsweise jene, die nur eine schmale Internetanbindung haben (1 Mbit oder weniger).

There is a plan to give player access to two talent specs to switch between them without having to respec all the time. More details in the future.

WTF?! Das wäre eine Änderung die meine kompletten Spielgewohnheiten ändern würde, und zwar zum Positiven. Zur Verdeutlichung: Wir raiden 5 Tage die Woche, wo ca 500 Gold Repkosten anfallen, zzgl. dem Verbrauch von Consumables. D.h. ich habe 2 Tage die Woche Zeit um diese Kosten wieder reinzufarmen oder für was anderes, wie z.B. PvP. Leider kann man mit der Raid-Specc als Priester kein PvP machen, also muss man umskillen, was nochmal 100G OnTop bedeuten. Diese würden dann nun wegfallen und man könnte dann sogar noch Abends nach dem Raid kurz die Templates switchen und dort noch PvP machen. Derzeit würde sich ein umskillen am Abend, wenn am nächsten Tag wieder Raid ist, nicht lohnen. Ich hoffe inständig das Blizzard das einführt, da es vieles vereinfacht. Schaut euch den Kunde des Monats Nighty an, der im Raid mehrmals zwischen Tank und Heiler umskillen muss.

Raiding armor sets and PvP rewards sets will look different and won’t share the same model anymore in Wrath of the Lich King.

Sehr gut! Zu Classic Zeiten war es noch was besonders mit Full Bloodfang oder AQ40 Body in OG zu posen, die Whispers waren schon irgendwie ein Befriedigung und Anerkennung dafür, das man sehr viel Zeit ins Raiden steckte. Nun wo alle gleich ausschauen ist es schon schwer PVP von Raidsets zu unterscheiden. Und mal ehrlich: Wozu gibt es Model-Designer. Sollen die auch mal was tun für ihr Geld, anstatt die Sets immer nur anders einzufärben.

Zu den spezifischen Priesteränderungen sage ich noch nichts, ich denke an den neuen Spells und Talenten wird sich eh noch so viel ändern, das ich mir dazu noch keinen Kopf machen muss. Nur eins solltet ihr im Hinterkopf behalten: Zu Beginn von BC haben viele schon den Priester zu Grabe getragen und das man nicht mehr als einen Disc-Priester bräuchte für den Buff, der Rest sollte Shadow werden. Wie es jetzt ausschaut wisst ihr ja, durch sehr gute Gearskallierung, CoH Buff und WK-Change ist der Priester wieder sehr gut geworden. Über neuerliche „Priester brauch keiner mehr mit WotLK“ Rufe kann ich also nur schmunzeln.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+