2-1 = Kil`Jaeden

Gestern Abend war es dann endlich soweit: Gegen 22:40, etwa 10 Minuten vor unserer üblichen Bosskillzeit, wurde es auf einmal laut im TS, Jubelschreie der Begeisterung erklangen: M’uru bzw. Entropius down!

Letzte ID hatten wir ihn ja schon fast down, es war also abzusehen das er diese ID endlich sterben muss. Dabei startete die ID-Woche etwas holperig. Mittwoch nur inkl. Myst, da für die Twins die Heiler fehlten, Donnerstag nur die Twins da die Tanks fehlten. Ein herber Dämpfer für unsere neu gewonnene Motivation nach dem 1% Try am Dienstagabend.

Dabei fing der gestrige Sonntagsraid eher schlecht als recht an. Zu selbstbewusst und siegessicher traten wir M’uru gegenüber, so das wir nicht an die gute Leistung vom Dienstag anknüpfen konnten und mehr Zeit in Phase 1 als Phase 2 verbrachten. Nach einer Pause und deftigen Standpauke von Motivations-Mopek konnten wir uns wieder in Phase 2 spielen. Bei 8% war jedoch Schluss. Eine optimierte Heileinteilung in Phase 2 brachte dann schließlich den Erfolg.

Selten war ein First Kill so intensiv wie der Gestrige. Das mag daran liegen das wir selten einen Boss so lange und intensiv getryt haben. Hier sind sicher 2000 Gold an Repkosten draufgegangen, ganz zu schweigen von den Unmengen an Buffood, Manapots, Flasks, Ölen usw. Aber allein um diesen Moment zu erleben, waren es alle Anstrengungen und Kosten wert.

Großes Kompliment an unseren Raid, dem viele Kritiker, selbst aus den eigenen Reihen, einen M’uru Kill nicht zugetraut hätten, da wir nicht selten auf Persönlichkeit > Skill setzen, was die Stärke aber auch Schwäche unseres Raids ausmacht. Aber gerade den Kill mit einer eingeschworenen Gemeinschaft zu erleben, macht den Kill noch intensiver, als diesen nur in einer anonymen Masse zu erleben. Immerhin hat es für den Horde 2nd und Server 3rd M’uru Kill gereicht.

Loots gabs dann natürlich auch: Die Tankchest für Baddi, das Expertise/Last Stand Trinket für Elysion, neue Gloves für Andoras und den PvP-Ring für Illuvatar. Nochmal Gratz an dieser Stelle.

Somit bleibt nur noch ein Boss im Addon übrig: Kil’Jaeden. Ich denke das wir noch genug Zeit haben diesen Encounter auch noch zuerlernen und KJ schließlich umzunatzen.

P.S: Wer uns mal in Bild und Ton sehen möchte: http://files.filefront.com/muru+firstkillavi/;11600413;/fileinfo.html (gefrapst von Ceegor, unserem Ele-Schami, der als Heiler eingesprungen ist)

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+