Ein paar Gedanken zur Inschriftenkunde

Wie ja bereits erwähnt, habe ich ja mittlerweile mit Slethana den Beruf ausgelernt und kann nun alle verfügbaren Trainerrezepte für die großen Glyphen. Ebenso wie ich, können dies jedoch auch alle anderen, die den Beruf gepusht haben. Dies führt nun dazu, das alle großen Glyphen bereits für 1-5G im Ah zu finden sind.
Damit kann man also nicht allzu viel Gold verdienen.

Was derzeit floriert sind die kleinen Glyphen, die man erst mal erforschen muss. Hat man hier Glück und entdeckt eine kleine Glyphe, die noch niemand kann, hat man erst mal eine sichere Einnahmequelle, solange bis andere damit auch den Markt fluten.

Ein kurzes Gedankenspiel: Es gibt 10 Klassen in WoW, derzeit gibt es für jede Klasse 6 kleine Glyphen. Glyphen-Research hat 20 Stunden CD, also ist es möglich in ca. 60 Tagen alle kleinen Glyphen zu erforschen, so das dann jeder Inschriftenkundler alles kann. Spätestens dann sind auch die kleinen Glyphen nichts mehr wert, denn hier gilt auch wieder: Je seltener die Glyphe, desto wertvoller im AH.

Ok, ab Northrend kann man auch nach großen Glyphen forschen, aber ich denke das hier die Zeitspanne in etwa analog sein wird, bis man alle Glyphen kann.

Ferner hat Blizz angekündigt, das bei Einführung des Skill-Templates-Systems, bei den man zwischen zwei Skillungen wechseln kann, die Glyphen ebenfalls geswitcht werden und demnach nicht ausgetauscht oder zerstört werden müssen.

Hier holt sich also im besten Fall jeder einen zweiten Satz Glyphen für seine Zweitspecc. Und dies ist der Punkt, an dem sich Inscription (derzeit) von Berufen wie Enchanting und Juwelenschleifen unterscheidet.
Brauch man bei jedem neuen Item einen Enchanter/Juwi um das neue Gear zu verbessern, brauch man auf lange Sicht den Scriber nur einmal, maximal zweimal. Hier stellt sich mir der Sinn nach der Langfristigkeit des Berufes, zumal es derzeit noch keine seltenen Instanz/Ruf Rezepte gibt, mit denen man sich von der breiten Masse abheben kann.

Sicherlich hat Blizz schon gesagt, dass neue Glyphen nachgepatcht werden, aber auch hier ist der Bedarf nach einem kurzen Hype dann irgendwann wieder gesättigt, was wieder die Frage „Und dann?“ aufwirft.

Daher die Frage, ob permanente, itemunabhängige Glyphen eine gute Wahl waren. Wären sie zeitlich begrenzt, bzw. würden sie beim Umskillen verloren gehen, müsste man regelmäßig welche erneuern, würden sie auf Items angebracht werden, müsste man beim Itemwechsel ebenso neue Glyphen nachrüsten. Beides würde auf lange Sicht für Nachfrage beim Scriber sorgen. So sehe ich nur kurzfristige Nachfrage bei Einführung neuer Glyphen, aber so dauerhauft wie Juwi/Enchanter frequentiert werden, wird es dem Scriber wohl nicht ergehen.

Was bliebe wäre die vierte große Glyphe, die aber aus Balancing-Gründen für den Scriber selbst gestrichen wurde. Stattdessen bleibt einem jetzt „nur“ noch eine verbesserte Version der neuen Schulterentchants.
Ob man langfristig mit den Waffen/Rüstungspergamenten, auf denen Verzauberer ihre Enchants im AH verkaufen können, Geld verdienen kann, bleibt ebenfalls abzuwarten, denn hierbei müssten die Enchanter ja erst mal in Vorkasse treten und die Mats selber stellen, was bei uns auf dem Server so gut wie nie der Fall ist.

Die beim Mahlen manchmal entstehende seltene Tinte wird/wurde wenn dann überhaupt nur zum leveln benutzt, denn die Items, die man derzeit damit herstellen kann, sind es einfach nicht wert. Hier müssen auch noch mehr Rezepte reingepatcht werden bei denen man die seltene Tinte benötigt, da sie derzeit recht sinnlos ist.

Lange Rede kurzer Sinn, Inscription wirkt bei beweiten nicht so ausgereift wie Enchanting und Juwelenschleifen und wirft jetzt gerade zu Beginn viele Fragen auf. Da wirkte zum Start von BC Juwelenschleifen doch um einiges ausgefeilter und durchdachter.

Wie seht ihr das?

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+