Medicor ergo sum!

Ein bisschen frei aus dem Latein – Ich heile also bin ich!

Ich bin auf den Titel gekommen, nachdem ich über einen Kommentar eines meiner Posts nachdenken musste.

Da stand wörtlich: „außer heilen kann ich nix“

Ich muss sagen … ich teile diese Meinung erstmal nicht. Ich vertrete die Meinung das der Heiler im Raid eine durchaus anspruchsvolle Position ist.

Ich bin … na so mehr oder minder seitdem der arme kleine Druide existiert – irgendwann relativ kurz nach dem Start von WoW mehr oder minder durchgängig Heiler gewesen. Durch meinen Raid hatte ich die Chance – über die ich sehr dankbar bin  – auch als Feraldruide und auch als Eule die Instanzen zu bewältigen. Auch wenn ich als Eule noch nicht in Sunwell war meine ich doch einen relativ guten Überblick über die grundsätzlichen Anstrengungen zu haben die eine Raidposition mit sich bringt – Tank, Heiler, Melee und Ranged DD….

Die Aufgabe des Heilers würde ich deswegen mitnichten so geringschhätzen. Der Heiler ist derjenige, der im Raid IMMER voll konzentriert sein muss – auch schon in 5er Gruppen. In den meisten Fällen ist es nicht unbedingt tragisch wenn zum Beispiel beim Trash ein DD fehlt oder nicht 100% bei der Sache ist. Nun mag das beim Heiler auch nicht sofort zu Problemen kommen, aber es ist doch deutlich gefährlicher – einzig und allein der MT bzw. die Tanks im allgemeinen haben da noch eine größere Verantwortung – wenn da einer nicht aufpasst kommt es noch schneller zum Tod der Gruppe. Aber der Heiler sollte doch die ganze Zeit da sein und muss vor allem nicht nur auf ein oder 2 Ziele achten sondern im normalfall achtet er auf 25+ Ziele. Die 24 Raidmitglieder – auch wenn man meist ein bisschen intern unterteilt ist hat man doch ein Auge auf den Rest, sich selbst sollte man dabei nicht vergessen, und so ein bisschen einen Blick für seine Umgebung sollte man eventuell auch noch haben, da die Kombination aus Gegnern mit großen Äxten und zerbrechlichen, in Stoff gehüllten Priestern/Druiden ( besonders die armen Bäume ) – doch auch Schamanen oder Paladine meist eine recht schmerzhafte für einen selbst ist.

Dies im Überblick zu behalten, gleichzeitig noch auf eventuelle Boss Fertigkeiten zu reagieren, den eigenen Manapegel im Auge zu behalten und mit Tränken und dergleichen aufzupassen, auf etwaige Heilaggro zu reagieren, dem DD der es mit der Aggro mal wieder übertrieben hat doch noch das rettende Schild zu setzen oder einfach den 2ten Tank für den man garnicht eingeteilt ist nochmal in einer ruhigen Sekunde aufzupeppeln, weil er gerade bedrohlich absinkt – DAS alles ist Aufgabe des Heilers.

Dafür das man außer heilen nichts kann… ist das ne ganze Menge – mehr als man als DD machen muss, und selbst der Tank hat es bei vielen Bossen einfacher.  Wer das alles kann – der kann sich auch in eine andere Raidaufgabe einarbeiten – natürlich braucht man als DD eine Blick dafür auf welches Ziel man wann wie Schaden machen kann, darf, muss – die Spell-Rotations müssen stimmen, die Positionen müssen passen, Manaverbrauch und dergleichen sollte im Auge behalten werden, bzw. das Timing für Schmuckstücke und Tränke muss stimmen – ach und aggro sollte man keine ziehen und eventuell kann man noch Schaden auf einen selbst vermindern – aber einen großteil davon muss der Heiler auch machen – und eben noch mehr!

Also liebe Heiler da drauße:

– Ihr könnt heilen –

das kann A nicht jeder von der Klasse her und B von der Aufmerksamkeit und Konzentration sicher auch nicht. Ich habe das vertrauen das jeder vernünftige Heiler auch nen ordentlichen DD spielen könnte – vllt sogar ein bisschen umsichtiger als manch einer der das hauptsächlich macht.

und liebe Nicht-Heiler:

Bedankt euch auch mal bei eurem Heiler wenn er euch wieder den Allerwertesten gerettet hat weil ihr mehr schaden bekommen habt als nötig, und seid dankbar dafür das ihr ihn/sie habt!

so long

Nighthoof <Away from Keyboard> BlackrockEU

Druide a. D.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+