Verzaubern 375

Wie es der Titel schon sagt, hab ich gestern den Beruf mit meinem Warri ausgelernt. Da es für mich das erste Mal ist, das ich diesen Beruf gepusht habe, seht es mir nach das ich davon gerade so begeistert bin, dass ich gleich einen Blogbeitrag darüber schreibe 😉

Um mich ein wenig schlau zu machen, habe ich mir als erstes ein Level Guide besorgt: http://www.blizzardguides.com/Enchanting_guide.html um einen generellen Überblick zu erhalten was ich so an Mats benötige und mit welchen Rezepten man so am besten levelt.

Dann ging es in den Ragefire-Abgrund um ein paar Greens zu besorgen, da man zu Beginn auch für das Disenchanting Levelpunkte bekommt. Hier habe ich aber schnell festgestellt, das das komplette Selbsterfarmen von Mats den zeitlichen Rahmen bei weitem sprengen würde, da zu wenig Zeug droppte um Enchating fix hochskillen zu können.

Daher entschied ich mich bis Level 300 für eine Vollfinanzierung über das Auktionshaus. Durch die gewonnen Rücklagen aus der Inschriftenkunde stellte Gold ja derzeit das kleinste Problem dar.
Hier habe ich zu 50% die Enchantmats direkt gekauft, zu 50% jedoch auch grüne Items der entsprechenden Levelrange, da diese weit billiger waren als die direkten Enchantmats.

Auf 300 angekommen hab ich erst mal all meine Stoffe mit meiner Elfe in grüne Armschienen verschneidert um diese zu dissen, da ich ja Schneidern eh droppen werde und die Stoffe nicht mehr benötige. Hier kamen fast 100 Armschienen bei raus. Von meiner Mule hab ich mir dann noch die übrig gebliebenen Splitter, Essenzen und Staub zugemult, die ich mir immer für Enchants etc. zurückgelegt hatte, aber in einer Woche eh nicht mehr benötige.
Abweichend vom Guide habe ich hier auch noch gut mit Wizzard Oil skillen können, auf meiner Blumenmule befanden sich auch noch genügend Alptraumranken. Ab 350 wurde es dann etwas zäh, da die Rezepte mit denen man kostengünstig skillen konnte so langsam ausgingen. Hier habe ich übrigens festgestellt, das der Urmacht Transmute mittlerweile keinen CD mehr hat und Transmute-Alchis derzeit den Markt fluten könnten, wenn sie denn wollten…

Da ich aber massig Void Crystals hatte, habe ich Rezepte bevorzugt wo man viele Voids und Splitter benötigte, da man ja dank Void Shatter Splitter wahrhaft in Massen produzieren kann. Von 360-75 habe ich einfach nur noch mit den Ringenchants gelevelt. Und auf 375 hab ich dann erst mal Executioner gelernt, was ich beim ZA Run am Montag gleich mal abgestaubt habe 🙂

Ingesamt hat mich der Spaß roundabout 1000 Gold gekostet, sowie ein leeres Stoff- und Enchantmatslager. Eigentlich akzeptabel, ich hätte hier mit mehr gerechnet.

Am Ende noch mal ein Insidertip: Wer Planar-Essenzen braucht (und Disser ist) sollte einfach mal Halaa in Nagrand einnehmen. Der dort ansässige Vendor verkauft den sog. „Ninjakeks“, eine grüne Wurfwaffe im Limited Supply (3), für 2G 21S, bei der bei Dissen zu 90% 1-2 große Planar-Essenzen bei rauskommen, die derzeit ca. 20G pro Stück im AH kosten. Sprich aus 2g mach 20g (mit Glück 40G) mit nur einem Mausklick. So einfach kann Goldverdienen sein 🙂

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+