WotLK – Erstes Feedback

Die Questgebiete sehen allesamt sehr schick aus, hier hat Blizz ordentlich an der Grafikschraube gedreht. Auch was die Innovation beim Questen angeht kann man nicht meckern. Hier sag ich nur „Guru der Drakuru“. Klar sollte aber auch sein, das man das Questen nicht neu erfinden kann und auch viel altbewährtes dabei ist.

Die Level-Up Instanzen sind allesamt sehr leicht und problemlos schaffbar. Ebenso sind die 80er Non-Heroics recht leicht ausgefallen. Daher sind wir sofort auf 80 in den Heroic-Modus gewechselt. Selbst mit einem nicht critimmunen Tank stellten diese kein Problem dar. Leider habe ich bis dato noch keine Instanz a la Schatten Lab oder Shattered Halls Heroic gefunden, die am Anfang bretthart waren. Einzig der Oculus stellt eine Herausforderung dar, was aber vielmehr daran liegt, das man den Endboss auf einem Drachen besiegen und sich erst mal an die Fähigkeiten seines neuen Begleiters gewöhnen muss. Aber einmal verstanden ist die Instanz dann auch eher leicht.

Hier bleibt also einzig die Hoffnung auf die 25er Raids, da alles davor absolut easy going ist.

Etwas unfertig wirken die Berufe. So gibt es derzeit keine Droprezepte mehr im Spiel, sondern Neue nur noch via Dailyquest, Research oder speziellem Vendor. Hier hat man also keine Chance sich von der Masse abzusetzen, bzw. erschwert das System ein Wechsel der Berufe, da man nicht mal eben alle Rezepte erfarmen kann und Research und Daily ja bekanntlich einen Cooldown haben.

Ebenso halte ich die Änderung beim Kochen für Suboptimal, da man für Gewürze, um das Fleisch verkochen zu können, ebenfalls die Kochdaily machen muss. D.h. man kann gar nicht so viel kochen wie man farmen kann, da die Gewürze das Verkochen limitieren.

Ferner habe ich noch keine neue Version der Manaöle gefunden, was ja nicht weiter schlimm wäre, wenn man die alten noch benutzen könnte. Kann man aber nicht, da man die Öle nicht mehr auf Waffen mit Itemlevel 200 auftragen kann. Sinn?! Analog verhält sich dies mit den Lederer-Drums. Die alten gehen wohl nicht mehr, neue gibt’s nicht. Hier besteht bei allen Berufen dringend Patchbedarf und ich hoffe das Blizz hier schnell reagiert.

Die Dailyquests sind atm noch recht spärlich gesäht und geben insgesamt weniger Gold als die im BC Content. Wer also Dailys des Geldes wegen macht, wird hier auf den BC-Content zurück greifen, da diese einfach mehr Gold einbringen und vor allem schneller gehen, da man sich nicht um Mobs und Lootitems prügeln muss. Hier hat Blizz derzeit leider meine Lieblingsdaily, die Angelquest, in der neuen Welt vergessen. Ich hoffe das hier baldigst eine nachgepatcht wird, da mir so langsam die Angelköder ausgehen.

Ruf farmt man hingegen angenehmer als in BC. So zieht man einfach den Wappenrock der Fraktion an, dessen Ruf man pushen möchte und geht in eine beliebige 80er Instanz und bekommt den entsprechenden Ruf angerechnet. Sehr nett gelöst, was der Tendenz Tanks müssen in Instanz A und Heiler in Instanz B entgegen wirkt.

Schattenseite ist, das gerade die Fraktion, welche die neuen Schulterenchants im Angebot hat, keinen Wappenrock anbietet und nur über Dailyquests gepusht werden kann. Hier haben Inschriftenkundler einen erheblichen Vorteil, da das System in LK nicht so schön gelöst ist wie einst in BC mit Seher/Aldor. Evtl. droppe ich mit dem Priester Kräuterkunde (habe ja Alchi mittlerweile auf 450 und Inschriftenkunde auf 410 (hier lohnt sich ein weiterskillen nicht, da es keine Rezepte >400 mehr gibt, was auch ein Fehler sein muss) um Inschriftenkundler zu werden, was mir den Rufgrind ersparen würde. Immerhin habe ich mit Inschriftenkunde mittlerweile 16k verdient, da die Leute zu faul sind im /2 nach einem Scriber zu fragen und lieber alles überteuert im AH kaufen.

Das neue BG ist gewöhnungsbedürftig, leider konnte ich es aufgrund sehr hoher Wartezeiten noch nicht allzu oft spielen.
Die Outdoor PvP Zone Wintergrasp macht endlich mehr Sinn als die alten Classic/BC PvP-Objects, da der Buff Weltweit zählt und man Archavon, einen weiteren 10/25er Boss, nur spielen kann wenn man das Gebiet inne hat. Hier hat Blizz also dazugelernt.

Bleibt zu hoffen das die 25er Raids etwas mehr Anspruch bieten als derzeit die 10er Instanzen und spätestens mit Patch 3.1 die Vercasualisierung aufhört und wir endlich wieder eine knackige Instanz vorfinden, die auch mal ein Contentblocker für viele Gilden darstellt. Ansonsten wird für viele Spieler WoW mit Patch 3.0.x gestorben sein.

Wie sind Eure ersten Eindrücke des neuen Addons? Ist es Euch auch zu leicht, oder gefällt Euch der neue Schwierigkeitsgrad? Was gefällt oder missfällt euch sonst noch?

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+