Der Tag an dem der Priester starb – aka Patch 3.0.8

Nachdem die Patchnotes des bevorstehenden 3.0.8er Patches bekannt wurden, brach für viele Priester eine Welt zusammen. Blizzard hat es tatsächlich wahr gemacht und den Kreis der Heilung auf einen 6 Sekunden Cooldown gesetzt. Für viele kam das so überraschend, das sie nun von Reroll auf Shadow oder gar Charlöschung sprechen, da ein Heilen ohne CoH ja gar nicht mehr möglich sei.

Ich sehe das ganze etwas differenzierter. Sicherlich ist CoH derzeit overpowert, so das man viel zu oft zu diesem Spell greift. Dies wiederum lässt derzeit die anderen Heiler wie z.B. Schamis, die keinen Instant haben und für ihre Heals casten müssen, einfach schlecht darstehen, da sie ihre Heals nicht effektiv in den Raid bekommen, da zuvor schon alles mit CoH oder Wild Growth vollgeheilt wurde.

Dies sei, so Blizzard, auch der primäre Grund, warum die 2 Spells generft werden, um so indirekt einen Schami Chainheal-Buff erzielen zu können, da sie generell mit dem Chainheal zufrieden sind und nichts direkt an diesem Spell ändern wollten.

Ferner halte ich den CD auf CoH für nicht weiter schlimm, da es z.T. wirklich nur noch in Dauerhämmern eben jener CoH-Taste endete und das Spiel "Wer kann die Taste schneller hämmern" nun wirklich nichts mehr mit Skill zu tun hatte. Hier wird ein Heilen ohne CoH wieder deutlich anspruchsvoller und abwechlungsreicher und es gilt zu zeigen, das man eben auch ohne CoH ein guter Heiler sein kann.

Soweit so gut. Bis hier her gehe ich also mit Blizzard konform. Was mit diesem Nerf einhergeht ist der Verlust der Vormachtsstellung des Priesters in den Healmetern sofern man einigermaßen sinnvoll CoH einsetzen kann. Hier werden die Schamis also wieder deutlich an Fahrt aufnehmen, und uns wahrscheinlich sogar wieder überholen. Auch damit habe ich kein Problem.

Womit ich hingegen ein kleines Problem habe, ist das wir selbst im Singletargethealing derzeit nicht mit den Palas mithalten können. So erreichen Palas derzeit mit Beacon und Holy Light Glyphe HPS Zahlen zwischen 8-9k, und gerade jene Glyphe wird nochmals hinsichtlich ihres Wirkbereiches gebufft, während z.B. unsere Dispel Glyphe generft wird.
Wir sind derzeit maximal für 6-7k HPS im Singletargethealing zu gebrauchen. Allein diese große Differenz halte ich für indiskutabel, da wir nach dem CoH-Nerf zwar weiterhin für jede Situation zu gebrauchen, aber in keiner Diziplin mehr führend sind, bzw. nicht mal annähernd konkurrenzfähig verglichen mit den jeweiligen Meistern ihres Faches (Schamis Gruppe, Pala Singletarget).

Das ist der Punkt der mich derzeit am meisten stört und ich hoffe, das Blizzard hier noch Feintuning betreibt, so das der Healoutput der jeweiligen Klassen etwas dichter zusammen rückt. Und damit mein ich nicht Differenzen von 2k HPS oder mehr. Denn durch den CoH Nerf rücken Chain und CoH von der HPS deutlich näher zusammen, als das es derzeit bei Holy Light und Greater Heal der Fall ist…

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+