Das Ende des A-Teams

Febepa hat ja schon darüber spekuliert , ob evtl. seit Wrath of the Lich King nicht mehr das A-Entwickler Team bei Blizzard an der Tastatur sitzt, sondern nur noch das B-Team.

Diese Befürchtung hat sich nun bewahrheitet, denn Jeffrey Kaplan aka Tigole, seines Zeichens (ex) Lead Game Designer, hat nun bekannt gegeben, daß er schon seit einiger Zeit nicht mehr aktiv an WoW mitarbeitet und stattdessen bereits am neuen, noch unangekündigten MMO von Blizzard werkelt.

Positiv: So ist sichergestellt, dass jenes neue MMO wieder ein Welterfolg werden wird.

Negativ: Man merkt deutlich das bei Blizzard nun ein neues B-Team das Ruder in der Hand hat. Das unfertige Addon, die mieserable Klassenbalance, die Weichspüler „Alle können Alles“ Tour, Vercasulisierung und nicht zuletzt der schlechteste Patch (3.0.8) der WoW Geschichte. All das waren Gründe, die Spekulationen um einen möglichen Wechsel in der Chef-Etage entfachten.

Nun ist die Katze aus dem Sack. Die Qualität ist bereits im neuen MMO verplant, wir müssen uns bis zum Release dessen mit dem B-Team begnügen, das zumindest derzeit hoffnungslos überfordert ist, die gleiche Qualität abzuliefern wie seinerzeit Tigole & Co.

Nunja, ich finde Tigole und sein Team haben einen verdammt guten Job gemacht (was man vom neuen Team noch nicht behaupten kann) und ich freue mich schon auf das neue MMO und kann nur inständig hoffen, daß jenes neue B-Team sich fangen wird und WoW nicht gänzlich vor die Wand fahren lässt.

/target Tigole
/bow
/salute

Abschließend ein paar Worte von Tigole:

I wanted to take a moment to let the community know that I’ve switched roles here at Blizzard to work on our upcoming, unannounced MMO. World of Warcraft has been such a central part of my life these past six and a half years, and it’s success would not have been possible without the tremendous community around it, so I wanted to say thank you to all our players who’ve shared this amazing experience with us so far. Also, while I have served as the spokesperson and Game Director for World of Warcraft on Wrath of the Lich King, by no means would WoW be where it is today without the dedicated team that we have in place. The WoW development team is comprised of some of the most talented and experienced game developers in the world, and it was an absolute honor to serve amongst them, and they will continue to make WoW better than ever. I still plan to be very involved with the future course of World of Warcraft, but will leave the day to day operations of World of Warcraft to my partners in crime, Tom Chilton and J. Allen Brack.

When all is said and done, WoW is still my favorite game. I play it every day. None of that passion is gone. If anything, it fuels the challenge of making our next MMO even better. We know we have some big shoes to fill. So thank you to everyone who has been so supportive over the years, and likewise, thanks to those who have given us pointed feedback on all areas of the game. Without all of the feedback and participation, WoW would not be the game that it has grown to be. Azeroth truly belongs to you and we’re lucky to have shared in your journey. And as always, I’ll still be lurking on the forums and in the game.
Mostly, I just wanted to say thanks. It has been an absolute honor.

Jeffrey Kaplan

Mehr zum Thema auch bei Luna , Yitu , Itemgelaber, PenZium

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+