Der Priester nach Patch 3.0.8

Welches ist die beste Heiler/Priester Skillung nach Patch 3.0.8, bzw. nach Einführung des 6 Sekunden Cooldowns (aka CoH-Nerf) auf CoH? Soll ich CoH überhaupt noch mitskillen? Macht die Glyphe: Kreis der Heilung noch Sinn?

Dieses sind nur einige von vielen Fragen, die ich derzeit vermehrt in den Foren lese, die ich nun mit diesem Beitrag  beantworten will.

Fangen wir gleich mit der Skillung an. Nach wie vor halte ich die 14 57 0 Skillung für sehr viabel und mitunter für die stärkste Holy-Skillung. Alternativ käme in meinen Augen nur eine Deep-Dizi Skillung fürs PvE in Frage, über die ich aber separat noch mal was schreiben werden. Eine Mischskillung wie die 23 48 Skillung, die man für den Wille-Buff skillen würde, halte ich für sehr viel schwächer, weswegen ich diese Skillung für einen Holypriester mittlerweile gänzlich ablehne. Hier verzichtet man auf zu viele gute Talente im unteren Holybaum, was der Willebuff bei weitem nicht kompensieren kann. Also entweder Deep Disc für den Wille Buff, oder eben Deep Holy ohne Willebuff.

Und ja, in der Deep Holy Skillung sollte man weiterhin CoH mitskillen. Warum? Kreis der Heilung bleibt weiterhin ein sehr starker Spell, da er einen Instant Smart-Heal darstellt. Sicherlich ist er durch den neuen 6 Sekunden Cooldown nicht mehr so imba wie vorher, aber in eine Heilrotation eingebaut, noch immer ein verdammt starker Spell.

Daher habe ich nach wie vor noch die Circle of Healing Glyphe drin, bei dem noch ein Ziel mehr geheilt wird. Hier gibt es für den Holy einfach zu wenig gute Alternativen, weswegen die CoH Glyphe nach wie vor noch zu den Besten zählt.

Das erste was ich nach dem Patch gemacht habe, war die Installation eines neues Addons: Ghost Pulse
Mit diesem Addon kann man (neben dem Cooldown-Monitor von DoTimer, der sich eher für Langzeit-CDs eignet) besser kurze Cooldowns überwachen, da jedes Mal wenn der CD vorbei ist, ein Symbol im Blickfeld aufblitzt, was einen daran erinnert, das der Zauber wieder benutzt werden kann. So kann man sich erst mal an den neuen Cooldown von CoH gewöhnen, bis sich das neue Timing eingespielt hat.

Da man ja nun nicht mehr dauerhaft CoH spammen kann, muss man auch sein Healrotation überarbeiten, da man sicher nicht nur alle 6 Sekunden CoH drücken und den Rest der Zeit auf den Cooldown warten möchte. Sofern es Situation und Mana zulassen, sollte man darauf achten CoH möglichst auf CD zu halten. In der Zwischenzeit kann man die Gruppe dann mit Flashheals und Prayer of Mending (PoM) heilen. Beim Procc der verbesserten Holy Concentration (IHC) sollte man nach Möglichkeit immer 2 Greater Heals casten, da die Castzeit soweit reduziert wird, das man selbst beim Gruppenheilen gut mit GH arbeiten kann. Am besten lässt man sich den IHC Buff mittels PowerAuras oder TellMeWhen separat anzeigen, damit man die Buffs nicht übersieht.

Von der Heilleistung her brauch sich der Priester vor keinem anderen Heiler zu fürchten, außer evtl. dem Paladin im Singletarget-Heal, wobei wir dieses Manko durch unsere Flexibilität wieder wett machen.

Wie ihr seht, ändert sich eigentlich durch den CoH-Nerf für den Holy nichts bzw. nicht viel. Man muss lediglich beim Heilen wieder ein paar Tasten mehr drücken, was das Heilen wieder wesentlich interessanter gestaltet.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+