Sartharion 3D 10er Guide & Video

Nach langem hin und her ist es uns nun endlich gelungen Sartharion mit 3 Adds im 10er Bereich zu besiegen. Nachdem wir Sarth 3D im 25er Bereich ja schon eine Weile abfarmen, kann man zweifelsohne behaupten, dass der 10er Kill wesentlich schwerer war, als der 25er.

Setup

Dies liegt primär daran, das es im 10er Bereich wesentlich schwerer ist, ein optimiertes Setup zu bekommen als im 25er Bereich. Und das ist auch zugleich das A und O bei diesem Encounter. Habt ihr kein optimales Setup, lasst es lieber gleich bleiben, ihr werdet nur gegen eine Wand anrennen. Im derzeitigen Content stellt der 10er Sarth 3D Kill den schwersten und setupabhängigsten Encounter dar, den dieses Addon zur Zeit zu bieten hat.

Beim Setup kann man grundlegend 2 Wege gehen: Entweder ein meleebasiertes Setup, oder aber ein casterorientiertes Setup. Ein Mischsetup was sowohl Caster als auch Melees beinhaltet wird nicht zum Erfolg führen, wir haben dies lange und erfolglos probiert, da sich die Klassen nicht optimal und bestmöglich gegenseitig mit Buffs supporten können.

Grundlegend benötigt man zunächst 3 Tanks. Ist der Feral noch im 25er aufgrund seines großen HP-Pools die erste Wahl, stellte sich der Death Knight als optimaler Sartharion Tank im 10er Bereich heraus.

Beim Feral hatten wir das Problem, das einem einzigen Heiler die HPS fehlte um den großen HP-Pool ständig voll zu halten. Der Death Knight hat zwar einen wesentlich kleineren HP-Pool, kann aber mit seinen Cooldowns in der heißen Phase den massiven Schaden der Breathes weitestgehend vermeiden, weswegen wesentlich weniger HPS benötigt wird um ihn voll zuhalten.

Die 2 weiteren Tanks werden benötigt für die 3 Drachen bzw. die kleinen Adds (Lavaspawns und Drachenwelpen). Welche Tanks man hier nimmt ist quasi egal, für den Add-Tank ist natürlich ein Prot-Pala oder weiterer Death Knight von Vorteil, da sie es wesentlich leichter haben Fläche zu tanken.

Für welche 3 Heiler man sich entscheidet ist ebenso fast egal. 3 verschiedene Klassen sind jedoch schon nicht verkehrt, um möglichst viele Buffs im Raid zu haben.

Die restlichen 4 DDler sollten sich gegenseitig bestmöglich supporten, also für Melees sollte ein Offwarri und Melee-Shamane dabei sein, für Caster eine Eule und Ele-Schamane.

Ferner empfiehlt sich nach wie vor noch ein Hunter/Rogue im Setup, der bei Bedarf die enrageten Flammenadds wieder „beruhigen“ kann, damit der Schaden auf dem Add-Tank heilbar bleibt.

Kampfverlauf

Ebenso wie im 25er wird Sartharion vorne links an der Kante getankt. Sobald der erste Drache landet, wird sofort Schaden auf Tenebron gemacht. Hier wird alles rausgehauen was geht, inkl. Bloodlust/Heroism, denn Ziel muss es sein, Tenebron zu töten, bevor er das zweite mal seine DrachenWelpen aus der Unterwelt beschwört. Schafft ihr dies nicht, habt ihr zu wenig DPS, denn ein zweites mal die Drachen wegzubomben kostet zu viel Zeit und führt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Wipe.

Ist Tenebron down werden die Adds beseitigt und dann wird Schaden auf Shadron gemacht. Hier darf es zwischen Tenebron down und Shadron-Landung maximal eine Überlappung von 10 Sekunden geben, denn sonst fehlt abermals DPS. Ist Shadron down, wird das erste mal durchs Portal gegangen um den Zwielichtdrachen von Shadron und Vesperon zu beseitigen. Hier tankt die härteste Klasse (Offwarri, Shamane mit Schild, Hunterpet), da alle dedizierten Tanks noch oben beschäftigt sind. Solange die Zwielicht-Drachen von Shadron und Vesperon noch leben müssen die Tanks oben mit besonderer Vorsicht agieren und bei den Breaths Cooldowns nutzen um diese zu überleben. Sobald die Adds beseitigt sind wird oben Schaden auf Vesperon gemacht, die Heiße Phase ist nun vorbei, die Tanks sollten die folgenden Breaths nun ohne Probleme überleben können, deswegen werden auch die folgenden Portale schlicht ignoniert, bis Vesperon endlich down ist.

Nun geht man zum zweiten und letzten mal in die Zwielichtwelt und killt das Vesperon-Add um danach mit dem DPS auf Sartharion selbst zu beginnen, bis er letztlich das zeitliche segnet.

Klingt einfach? Ist es auch =)

Es ist ein reiner Übungsprozess von Abläufen und Bewegungen. Das Schwierigste ist, ein vernünftiges Setup hinzubekommen.

Ich hab unseren First-Kill mal mitgefrapst und editiert, leider ist die PoV als MT-Sarth-Heiler nicht der Hit, man sieht leider recht wenig vom Rest des Raids. Zumindest für alle (angehenden) Sarth-MT-Heiler dürfte es interessant sein, wann wo und wie welche CDs genutzt werden müssen. ;P

Alle anderen dürfen sich aber an der tollen Musik erfreuen. Ach ja, Feedback erwünscht =)

Video Sarth 3D 10er: http://www.megaupload.com/?d=YTN7PZ6N

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+