Hymne der Hoffnung & Schattengeist

Gerade durch die letzte Überarbeitung des Spells Hymne der Hoffnung ist dieser sehr interessant geworden, vor allem in Verbindung mit unserem Schattengeist.

Denn die Hymne stellt nun nicht nur noch ausschließlich Mana wieder her, sondern erhöht auch temporär den gesamten Manapool um 20%.

Da nun wiederum der Schattengeist pro Schlag 5% des Max-Manas wiederherstellt, ergeben sich hier interessante Synergien, die es zu nutzen gilt.

Man sollte also immer versuchen beide Fähigkeiten zu kombinieren, um einen möglichst großen Regen-Effekt erzielen zu können. Also Schattengeist loslassen und sofort anfangen die Hymne zu kanalisieren.

Schauen wir uns das ganze in Zahlen an. Gehen wir von 24.000 Mana raidbufft aus und ferner, das wir so wenig Mana haben, das wir beim kanalisieren der Hymne definitiv eines der 3 nächsten Ziele sind, die den Effekt abbekommen.

Somit erhöht sich unser Manapool von 24.000 auf 28.800. Nun bekommen wir allein durch die Hymne 4x 3% des Max Manas wieder, also 12% von 28.800, sprich 3456 Mana.

Ferner bekommen wir quasi als Bonus über die gesamte Laufzeit einen erhöhten Manaregeffekt über Replenishment. Also statt 8 Sekunden 8x 0,25% von 24.000 (480 Mana) sind es dann 8 Sekunden lang 8x 0,25% von 28.800 (576 Mana).

Der Schattengeist ist mit Patch 3.1 auch überarbeitet worden und stellt pro Hit 5% des Max Manas wieder her, insgesamt 10 Hits, also 50%.

Bei 24.000 Mana also 12.000 Mana. Der Trick ist nun den Schattengeist zu aktivieren und anschließend sofort die Hymne zu kanalisieren. Dadurch wird unser Manapool größer, der Schattengeist stellt also pro Hit mehr Mana wieder her.

Also bei 28.800 Mana wird es 5 Hits geben, die beim erhöhten Manapool berechnet werden, also 7200 Mana. Die restlichen 5 Hits des Schattengeistes werden dann wieder mit dem normalen Manawert, also 24.000, berechnet, also 6000.

Beides zusammen ergibt also eine Gesamtmanarückgewinnung von 13200, anstelle von 12000. Ein Gewinn von 1200 Mana durch die Kombination von Hymne und Schattengeist. Bei größeren Manapools wird der Gewinn immer weiter zunehmen.

Ingesamt wird man durch das Benutzen der beiden Fähigkeiten also 16752 Mana (3456 via Hmyne, 96 Bonus durch höhere Replenishment Ticks, sowie 13200 Mana durch den Schattengeist) wiedergewinnen, was ca. 70% des Gesamtmanapools entspricht. Hierbei darf man nicht vergessen, dass die normale Manareg mittels „Meditation“ auch hier weiterläuft und ebenso Replenishment weiterhin Mana generiert. Man kann also getrost sagen, dass man nach nutzen dieser Kombination von fast leer auf wieder fast voll gepusht wird.

Die Blutelfen unter uns sollten natürlich noch während der erhöhten Manaphase der Hymne Arkanen Strom nutzen, was 6% vom Max Mana wiederherstellt. Also statt 6% von 24.000 (1440 Mana) wird man dann 6% von 28.800 (1728 Mana, also 288 Mana mehr) wiederherstellen.

Das ganze ist allerdings auch ein wenig mit Risiken behaftet und erfordert ein wenig Übung. Zuerst mal muss man das Mana der anderen Raidteilnehmer im Blick haben um selber zu den 3 Leuten zu gehören die am niedrigsten im Mana sind um den Hymneneffekt zu bekommen. Ferner darf dann der Schattengeist nicht frühzeitig sterben, da man sonst mit sehr wenig Mana dasteht und eben nicht wieder fast voll wird.

Aber wenn es klappt hat man halt einen kompletten zweiten Manapool, den man „verblasen“ kann, was in meinen Augen das Risiko rechtfertigt.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+