Aion Level Guide – Altgard von 10 bis 20

Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt Level 10 erreicht, Euch für eure Subklasse entschieden, endlich Ishalgen verlassen und seid feierlich im Pandämonium in den Stand einer Daeva erhoben worden. Als Belohnung gab es natürlich Eure ersten Flügel.

Was nun? Eine erste Erkundungstour durch Pandämonium schadet nie, der eine oder andere Questgeber hält interessante Quests bereit, die Euch durchs Pandämonium führen, um Euch so mit der Hauptstadt der Asmodae vertraut zu machen.

Sobald ihr genug gesehen habt, geht es Richtung Altgard, ein Questgebiet, in dem ihr die nächsten 10 Level verbringen werdet. Die ersten Quests sind direkt rings um den Altgard-Eissee zu erledigen. Aber Vorsicht, hier patrouilliert ein Level 13 Elite Mob, der Euch, sofern ihr wahnsinnig genug seid ihn anzugreifen, einfach aus dem Leben pustet. Diesen weißen Riesen also nur mit Gruppe angreifen. Selbst auf späterem Level, ich habs mit Level 20 mal Solo probiert, habt ihr keine Chance den Mob allein zu besiegen.

Die gesamte Zeit von Level 10 bis 20 solltet ihr Euch am Obelisken in der Altgard-Festung am Altgard-Eissee binden, da ihr hierhin sehr oft zurück kehren werdet.

Die häufigste Frage beim Questen ist hier: „Wo ist das Altgard-Verlies“ bzw. „Wo ist Noroia“? Noroia und das Altgard Verlies findet ihr auf der West-Seite der Altgard-Festung. Ein kleiner, leicht zu übersehender, Gang führt in die unterirdischen Katakomben, in die ihr dann in das Verlies von Altgard gelangt. Hier erlernt ihr übrigens auch durch den Mau Itu am Westausgang endlich die Sprache der Mau (Quest: Das Erlernen der Mau-Sprache), nachdem ihr das Elixier beim Gefangenen Mumu-Bon getrunken habt.

Wichtig ist hier noch, dass ihr Äther-Sammeln rund um den Altgard-Eissee auf mindestens 50 skillt. Das nächste Gebiet, in dem Ihr erst wieder Äther findet, ist rund um das Impetusium, wo Ihr von 50 auf 99 skillen solltet.

Über den Moslan Wald geht es direkt nach Basfelt, was den zweiten größeren Questhub in Altgard darstellt und auch mit dem Flugmeister zu erreichen ist. In Basfelt gibt es zwei Quests, die regelmäßig im Chat gesucht und besprochen werden:

„Ein mythische Monster“, bei dem ihr ein Monster herbei rufen und töten müsst, indem ihr das Räuchergefäß ins Räucherbecken am Tiamat-Altar werft. Leider buggt dieser Schritt mit dem Räucherwerk ganz gerne, so das man das Monster nicht beschwören kann. Das Zonen in eine andere Instanz löst hier meistens das Problem. Im schlimmsten Fall müsst ihr die Quest abbrechen und noch mal neu annehmen.

„Ein Neubeginn“ stellt die schlimmste Quest in Altgard dar. Hier müsst ihr die 6 Frauen von Häuptling Manumumu töten, also Mumu Lu, Mumu Zen, Mumu Ring, Mumu Ang, Mumu Zoo und Mumu Di, die insgesamt 3 Ringe droppen KÖNNEN. Den Ring der Leidenschaft, den Ring der Eifersucht und den Ring der Liebe. Leider weiß ich bis heute nicht, welche der Frauen welchen Ring droppt, noch wann die Mumu Frauen spawnen, denn die Spawnzeiten sollen Abhängig von der Ingame-Uhrzeit sein.
Hier hilft wirklich nur den Spot zu campen und die Mobs rings rum zu farmen, bis endlich mal eine der Mumu Frauen spawnt.

Über die Gribade Schlucht und den Kratersee gelangt ihr zum Handelshafen, der auch wieder mittels Flugmeister zu erreichen ist.

„Die Flucht aus Asmodae“ ist tatsächlich nur spät Nachts (InGame Uhrzeit!) zu lösen, da der NPC Germir sonst nicht an der Brücke auf Euch wartet.

Im Impetusim gibt es die ersten wiederholbaren Quests, für die ihr Bronze Münzen bekommt, die ihr für Gear des asmodischen Soldaten Rang 9 eintauschen könnt. Leider ist es rein zufällig welche Items ihr hier bekommt, also im Endeffekt nicht wirklich lohnenswert.

Als letztes empfehle ich den Sprung ins Gebiet östlich von Altgard, den Mahindel-Sumpf und den Calderon-Hügel. Hier könnt ihr dann die letzten (Kampagnen) Quests absolvieren, die ihr solo meistern könnt.

Alle restlichen Quests sind nun nur noch mit einer Gruppe zu lösen und befinden sich im Elite-Gebiet „Schwarzklauen-Außenposten“ und „Schwarzklauendorf“. Sofern ihr eine gute Gruppe erwischt, sollte BlackClaw (BC) in gut einer Stunde zu lösen sein. Wo ihr den „Mann in schwarzer Robe“ findet, habe ich ja separat ja schon einmal angesprochen.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+