Ein kleiner Aion Berufs-Guide

Während man so vor sich hin levelt, kommen eine diverse Materialien und Drops unter die Augen, wo man im ersten Moment gar nicht weiß, wofür diese zu gebrauchen sind und ob man diese aufbewahren, vendorn oder doch lieber im AH verkaufen sollte.

Hier soll mein kleiner Aion Berufe-Guide nun Abhilfe schaffen. Zuerst einmal: Was gibt es überhaupt für Berufe?

Es gibt 2 Sammelberufe : Lebenskraft sammeln , mit dem man Pflanzen & Gemüse, Hölzer, Erze, Fische und Mineralvorkommen abbauen kann. Der zweite Sammelberuf ist Äther sammeln , mit denen man Äther Felder, Vortexe und Kristalle aus den, sich immer in der Luft befindlichen, Äther-Vorkommen abbauen kann.

Diese beiden Sammelskills, auch Gatherskills genannt, sind die Grundvoraussetzung um an Materialien für die weiterverarbeitenden Berufe zu kommen. Ohne diese lässt sich kaum vernünftig ein verarbeitender Beruf erlernen (es sei denn, ihr gebt sehr viel Kinah für Rohstoffe im AH aus). Es ist also extrem wichtig, das ihr diese beiden Skills immer Eurem Level, bzw. der Levelgegend entsprechend, mitzieht, da ihr sonst, einmal in Rückstand geraten, nicht mehr weiterleveln könnt und alles am Wegesrand nicht mehr mitnehmen könnt und erst mal wieder zurück in ein anderes Gebiet müsst, um den Skill nachzuleveln. Sehr ärgerlich auf Dauer, daher lieber gleich mitskillen.

An weiterverarbeitenden Berufen gibt es 6: Handwerk, Alchemie, Kochen, Rüstungsschmied, Waffenschmied & den Schneider.

Handwerk:
Der Handwerker kann Bögen und Caster-Stäbe bauen, zudem Ohrringe und Ketten (Accessoires). Neben Hölzern und Mineralien benötigt er Accessoires-Veredelungssteine.

Alchemie:
Der Alchemist kann Tränke und Schriftrollen herstellen, zudem Bücher und Kugeln für die Magier-Klasse. Ferner kann er geringe Manasteine in höherwertige transmutieren.

Kochen:
Der Koch verwandelt Gemüse und Fische in leckeres Buff- und Verwandlungsfood (ähnlich dem WoW Deviat) um.

Rüstungsschmied:
Hier werden Ketten- und Plattenrüstungen sowie Schilde hergestellt. Dazu werden Erze und Rüstungs-Veredelungssteine benötigt. Ein Beruf, der sich besonders für Priester und Krieger eignet, da so das meiste der eigenen Rüstung hergestellt werden kann.

Waffenschmied:
Hier werden alle Arten von Waffen hergestellt, die der Nahkämpfer gebrauchen kann. Schwerter, Stäbe, Stangenwaffen und Dolche sowie Großschwerter eben. Dabei werden Erze und Waffen-Veredelungssteine zur Herstellung benötigt.

Schneider:
Ein Beruf der sich besonders für Magier und Späher eignet, da hier Stoff- und Lederrüstung hergestellt werden können. Hierzu werden Fäden, die aus Pflanzen gewonnen werden, sowie Leder von Tieren, benötigt. Ebenso wie der Rüstungsschmied brauch der Schneider zur Herstellung Rüstungs-Veredelungssteine.

Das Leveln eines Berufes:
Das besondere beim Leveln des Berufes bei Aion ist, dass man keine gesammelten Materialien brauch um Skillpunkte machen zu können. Speziell zum Leveln gibt es die sog. „Arbeitsaufträge“, die man beim Berufslehrer erhalten und beliebig oft wiederholen kann.
Bei diesen Arbeitsaufträgen bekommt man ein gewisses Grundmaterial, die restlichen Materialien zur Herstellung kann man beim Vendor dazu kaufen. Man brauch also nur genügend Kinah um einen Beruf hochleveln zu können.
Neben Skillpunkten, die es beim absolvieren der Arbeitsaufträge gibt, fallen Materialien für die Herstellung der „richtigen“ Rezepte an. Manchmal bekommt man auch weiterführende Rezepte zur Herstellung als Belohnung.

Erst wenn man etwas „richtiges“ herstellen will, also z.B. eine Plattenbrust, werden gesammelte Materialen benötigt. Und das mit steigendem Level nicht zu knapp.

Crits beim Craften:
Das besondere beim Crafting ist, das bei der Herstellung eines Gegenstandes das Resultat critten kann (es kann auch gänzlich Fehlschlagen, dann sind alle Materialien verloren). Bei einem Crafting-Crit mach der herzustellende Gegenstand einen sog. Farb-Sprung. Das bedeutet das aus einem weißen Gegenstand ein grüner wird, aus einem grünen wird ein blauer, ein blauer wird episch.
Die bessere Version hat dann bessere Stats und natürlich ein Manastein-Slot mehr. Es kann aber einige Versuche dauern, bis man das gewünschte Rezept zum critten bringt. Daher sollte man genügend Materialien und Veredlungssteine in der Hinterhand haben, falls es nicht gleich bei den ersten paar Versuchen mit dem Crit klappt.

Master-Level:
Theoretisch können alle Berufe erlernt werden, jedoch nur bis zur Skill-Stufe 399. 2 Berufe können auf das Master-Level (422) gebracht werden , der zweite allerdings erst, wenn mit dem ersten Beruf das maximale Level von 422 erreicht wurde.
Alle Berufe zu erlernen und leveln gestaltet sich jedoch gerade zu Beginn als schwierig, da es erheblich an Taschenplatz und vorallem Kinah fehlt, da das Berufe-Leveln doch recht schnell sehr teuer wird. Daher empfehle ich, sich erstmal nur auf einen Beruf voll zu kozentrieren und den Rest erst später nachzuleveln, wenn mehr Taschenplatz und Kinah vorhanden sind.
Da man ja über die Arbeitsaufträge leveln kann, ist man später nicht mal gezwungen im Newbie-Gebiet Materialien zu sammlen um den neuen Beruf hochpushen zu können. Somit entstehen einem durch späteres Leveln der Berufe keinerlei Nachteile.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+