Nimmerschmelzender Eiskristall und Abyssrune als Shadow-Trinkets

Vollkommen Überfressen aus den Weihnachtsfeiertagen zurück, in diesem Sinne: Re! Über die Feiertage hat sich nicht so viel bei uns ereignet, außer das wir unsere Trialzeit bei Dementum erfolgreich überstanden haben und nun zu vollwertigen Mitglieder befördert wurden. Danke dafür.

Aber das Thema des Beitrages soll ein gänzlich anderes sein. Da ich meistens als Diszi im Raid dabei bin, habe ich nun vorerst meine Holy-Specc gedroppt und gegen eine Raid-Shadow Skillung eingetauscht. So hat man die Möglichkeit, im Raid bei Bedarf auch mal mit zu nuken. Ganz zu Schweigen, dass es Abends in den BGs als DDler wesentlich lustiger ist. Insgesamt kann man so doch wesentlich mehr allein unternehmen.

Trophys aus PdoK hatte ja vorsorglich schon mal eingesackt, so das ich mir direkt den 2er T9 Shadow-Set Bonus genehmigen konnte. Die 6 Sekunden längere Vampirberührung machen sich schon deutlich bemerkbar, vor allem jetzt, wo der Zauber mit der Tempowertung skaliert. Schattenwort: Schmerz, Verschlingende Seuche und Vampirberührung reichen in den meisten Fällen beim 0815 Gegner in den BGs völlig aus, um sie zu Tode zu dotten.

Eine kleine Kostprobe vom Raiden als Shadow hatte ich dann bereits in PDK 10er Normal Mode. Ungebufft und mit einem eher meleelastigen Setup (also kein, bzw. kaum Castersupport) kam ich an die 5k Singletarget DPS. Ich denke mit optimalen Support geht da noch ein wenig mehr, also Totems, Eule, Warlock, Flask und Food.

Baustelle war mein Hitrating. Zwar war ich am HitCap, allerdings nur mit dem Elementaren Fokusstein aus Ulduar 10er. Der zweite Trinket-Slot war mit dem Auge der Brutmutter zwar besser besetzt, aber naja, beide Trinkets sind bei weitem nicht mehr Best in Slot Trinkets für einen Shadow Priester. Eher genau das Gegenteil: Ziemlich angestaubt das Ganze.

Da ich im PdoK günstig an das Feuersturmband (Ring) und den Gürtel der beißenden Kälte gekommen bin, lösten sich meine Hit-Probleme schlagartig in Luft auf. Allerdings stand ich nun vor einem neuen Problem: Ich brauch den Elementaren Fokusstein nicht mehr aufgrund des Hitratings. Aber was anstelle dessen benutzen? Außer Pandoras Bitte hatte ich nichts, was auch nur ansatzweise für den Shadow von Nutzen sein könnte. Also woher ein Trinket nehmen, wenn nicht stehlen? Die Trinkets für Badges sind für Cast-DDler allesamt Schrott, da auch nur HitRating drauf ist. Außerhalb eines Raids scheint es insgesamt nur zwei Alternativen zu geben, die man relativ schnell erreichen kann. Die Abyssrune (passive 84 Tempowertung und Chance auf temporäre 590 Zaubermacht on Procc / 45 Sekunden Hidden Cooldown)aus der Prüfung des Champions Normal Mode und den Nimmerschmelzenden Eiskristall (passive 111 Zaubermacht und On Use für 20 Sekunden knappe 1000 Krit-Rating, das bei jedem kritischen Treffer um 184 Rating reduziert wird – 3 Minuten Cooldown) aus der Grube von Saron Heroic.

Gesagt, geplant und nicht gedroppt. Oder so. Denn es dauerte nun doch eine Weile, bis ich beide Trinkets mein Eigen nennen konnte. Die Grube von Saron kann man, da es sich ja um eine heroische Instanz handelt, maximal einmal am Tag spielen, der ID Lockout Timer verhindert das häufigere Abfarmen. Der Nimmerschmelzende Eiskristall ist bereits vor Weihnachten einmal gedroppt, allerdings war Cervantis dort mit in der Gruppe, ein alter, guter Shadow aus GoA Zeiten, der sich nun auch bei Dementum beworben hat und gerade seine Trialzeit durchläuft. Wir haben also wegen den Randoms beide auf das Trinket gerollt, ich hab’s gewonnen. Da er aber Vollzeit-Shadow ist, und auf den Trinketslots aufgrund einer Raidpause ebenso spärlich besetzt war wie ich, hab ich ihm das Trinket gleich mal zugesteckt. Schließlich bin ich nur Hobby-Shadow. Also wieder kein Trinket für Sleth.

In den nächsten Tagen (gefühlte Jahre) droppte nix mehr was ich auch nur ansatzweise hätte brauchen können. Um die Chancen auf ein Trinket zu erhöhen, sind wir im Dreierverbund (Mem, Cervantis und ich) nach PDC aufgebrochen, um wenigstens die Abysssrune zu farmen, die für einen Shadow nach den jüngsten Tempowertungsänderungen auch durchaus interessant geworden ist. Nach gefühlten unedlichen Runs, ist die Abyssrune / Abyssal Rune dann endlich mal gedroppt, womit ich dann endlich den Elementaren Fokusstein ablegen konnte. Und wie es der Lootgott nun mal so will, gestern ist dann auch in der Grube von Saron der Nimmerschmelzende Eiskristall / Nevermelting Ice Crystal gedroppt, den ich auch auch glatt gewonnen habe. Somit konnte ich das Auge der Brutmutter auch gleich entsorgen, womit ich nun die Kombination aus Abyssrune und Nimmerschmelzenden Eiskristall trage.

Insgesamt bin ich mit der Trinket-Kombination sehr zufrieden, auch wenn ich das zusätzliche Krit vom Auge der Brutmutter vermisse. Knappe 21% selfbuffed habe ich derzeit nur noch an kritischer Trefferwertung. Dafür aber immerhin 20% Tempowertung und 3200 Spellpower.

Wenn man der Shadowloot Best In Slot Liste von Shadowpriest.com glauben schenken darf, waren beide Trinkets ein dickes Upgrade, die nur noch durch Raidtrinkets ersetzt werden können, worauf ich als Hobby-Shadow natürlich erst mal passen werde, da ich ja primär Heiler bin und bleibe. Aber für Non-Raiding Shadows sind diese beide Trinkets definitv Best in Slot, sofern man keine Probleme mit dem HitCap hat. Sonst müsste man evtl. auf die Badge-Trinkets mit Hit zurück greifen.

Apropos Heil-Trinket: Der aktivierbare Effekt des Nimmerschmelzenden Eiskristalls funktioniert übrigens auch bei Heilzaubern. Sprich für eine kurze Zeit könnt Ihr auch die kritische Trefferchance eurer Heilzauber drastisch pushen. Da ja passive 111 Zaubermacht drauf sind, stellt das Trinket durchaus eine Alternative für Heil-Priester dar. So kann man in kritischen Situationen durch die stark erhöhte kritische Trefferwertung richtig dicken Burstheal raushauen und hat zudem, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, durch Crits die Chance Inspiration auf den Tanks zu verteilen. Vorallem, wenn man noch zusätzlich Inner Focus aktiviert, liegt man irgendwo um die 80% Crit-Chance. Heftig, wie ich finde.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+