Althor’s Abacus – ein Trinket unter der Lupe

Vor einigen Tagen hatte ich ja bereits zumindest beiläufig in meinem Artikel zu Trauma erwähnt, dass ich auch den Abacus mein Eigen nennen darf und das schon seit einigen Wochen. Zeit auch hier ein Fazit zu ziehen.

Zunächst einmal will ich jedoch noch einmal kurz die Werte des Trinkets in Erinnerung rufen:

Equip: Increases spell power by 179.
Equip: Each time your spells heal a target you have a chance to cause another nearby friendly target to be instantly healed for 5550 to 6450.

Die 179 Spellpower sind per se schon mal sehr nett, aber nicht zwingend ein Grund, das Trinket auch dauerhaft zu benutzen.  Der Procc hat nach allgemeiner Beobachtung einen internen Cooldown, der 45 Sekunden beträgt. Allerdings ist die Proccchance nach Ablauf des ICD sehr hoch, da auch Hotticks (nicht aber Ticks von Totems, weil die einem nicht direkt zugerechnet werden sondern als Pet gelten)  ihn auslösen können. Weiterhin ist zu beachten, dass alle Talente, die die die Größe der gewirkten Heilungen generell hochsetzen (beim Schamanen etwa Purification) auf dieses Trinket wirken. Das heißt, faktisch heilt der Procc bei mir für 10 % mehr als aus dem Tooltip hervorgeht. Daher ist es keineswegs ungewöhnlich, auch schon einmal 10.000er Crits zu beobachten.

Von der Zielsuche geht das Trinket praktisch genauso vor wie das Schamanentalent Ancestral Awakening, sprich der Heal procct wenige Zehntelsekunden nach dem Auslöser. Das kann schonmal zu Overheal führen (vor allem, wenn man etwa vor einem Pull nur kleine Defizite aufheilt).

Wenn man sich aber nun World of Logs anschaut, dann wird man feststellen, dass bei denjenigen von uns, die das Trinket bereits in Verwendung haben, der Procc einen Anteil von 2-4 % am Gesamtanteil der Heilungen hat. Faktisch gilt hier allerdings, dass das Trinket kaum skaliert, sprich, wer mehr heilt wird nicht wirklich mehr aus dem Trinket herausholen. Allerdings neigt das Trinket in intensiveren Kämpfen natürlich eher dazu, mal ohne Overheal einzuschlagen, was dann wiederum positiv ist.

Alles in allem ist das Trinket derzeit eines der besten Items auf dem Slot für mehr Durchsatz. Wer also ohne 2 Trinkets mit Regenerationseffekten auskommt, der sollte sich überlegen, hier zuzuschlagen, zumal bei der Übersicht hier der sehr hohe passive Spellpowerwert ja nur am Rande erwähnt wurde. Wer regelmäßig bei 30 % oom ist, dem wird das Trinket hier nicht weiterhelfen – aus eigener Anschauung glaube ich aber, dass solche Situationen dann eher auf spielerische Fehler oder starke Geardefizite zurückzuführen sind als auf den Verzicht eines regenerativ wirkenden Trinkets.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+