Der Random-Tank in der Random-Heroic – Hallen der Reflexion

Den ganzen Abend ist es eher still in Dalaran. Doch um drei Uhr in der Früh wird es auf einmal wieder hektisch. Die Daily Random Instanz wurde zurück gesetzt und jeder will so schnell es geht hinein um zwei weitere der begehrten Frost-Marken, die man doch so dringend für das neue WoW T10 Set benötigt, zu farmen.

So auch wieder Gestern. Allerdings mit der Ausnahme, das neben 3 DDlern und mir als Heiler dieses mal der Tank fehlte. Denn Tanks und Heiler sind immer rar und finden Gruppen binnen Sekunden. Als DDler hingegen muss man eine gehörige Portion Sitzfleisch mitbringen. Hier kann ein Invite in eine Randomgruppe zwischen 15-45 Minuten dauern. Etwas nervig, vor allem wenn beide Optionen, also Heiler und DDler, auswählt (also Holy/Disc und Shadow), kommt man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Heiler in die Gruppe. Wenn man also mal als Shadow seinen Spaß haben will, sollte man die Option „Heiler“ besser nicht auswählen.

Nach ein paar Minuten hatten wir dann Glück und uns wurde ein Tank zugelost. Sekunden später standen wir dann in den Hallen der Reflexion, die meiner Meinung nach die schwerste Heroic in Wrath of the Lich King darstellt. Schwer ist relativ: Zwar deutlich leichter als die alten BC Heroics (vgl. Shattered Halls, Shadowlab), aber definitv schwerer als die anderen WotLK Heroics. Hier sollte der Tank stabil genug sein um die Addwellen zu überleben und der DPS sollte in der Lage sein, vor allem bei der Flucht vor Arthas, genügend DPS fahren zu können.

DPS war mit Cervantis und Hrle nicht das Problem. Allerdings machte mir Mr. Todesrittertank mit 33k HP in Frostpräsenz inkl. Staminabuff ein wenig Sorgen. Selbst Hrle war Mr. Tank suspekt, so dass er ihm ein großes Fischmahl spendierte. Mit knapp 34k HP sprach der Tank den NPC an, startete somit das Event, die Türen gingen zu und, zack, der Tank verließ die Gruppe und wurde aus den Hallen der Reflexion teleportiert. WTF?! Die heranstürmenden Adds vernichteten uns binnen Sekunden, da wir außer Stoffis nichts in der Gruppe hatten, was nur annähernd hätte tanken können. Im nachhinein betrachtet ist dies eine coole Möglichkeit für Tanks absichtlich die Gruppe zu wipen.

Also mussten wir uns wieder in die Suche nach einem Tank einreihen. Nach ein paar Minuten wurde uns dann ein neuer Tank zugelost: Ein Krieger mit 30k HP. Er zonte in die Hallen der Reflexion, sah welche Instanz es war und verließ wieder die Gruppe. Es scheint wohl mittlerweile vielen bekannt zu sein, dass man für die neuen Instanzen doch ein Mindestmaß an Gear braucht.

Also erneut in die Suche eingereiht. Tank Nummer drei war wieder ein Todesritter mit 32k HP in Frostpräsenz. Zum Glück (oder leider) ist Bloodknght (nein, ich habe das i nicht vergessen, er hieß wirklich so) geblieben, so dass wir endlich mit der Instanz beginnen konnten, denn inzwischen hatten wir 45 Minuten mit der Tanksuche verbracht. Bei den Wellen sprang die HP des Tanks von voll auf so gut wie tot binnen Sekunden. Ich war nur froh das ich noch Disc geskillt war. Den Tank am Leben zu halten war gar nicht so einfach, zu mal der Aggroaufbau nicht gerade seine Stärke war. Nach zwei Dots von Cervantis klebten die Mobs an unserem Shadow. Keine Ahnung wie man solchen negativen TPS aufbauen kann. Also musste ich mich neben Mr. Weichtank auch um die stark aggrogefährdeten DDler kümmern.

Insgesamt sind wir dann aber doch recht gut durchgekommen, auch wenn ich in den Hallen der Reflexion so viel geheilt habe wie schon lange nicht mehr. Denn den Tank zu overhealen war der einzige, und vor allem sicherste Weg, ihn am Leben zu halten. Was mich nur wunderte, warum der Weich-DK-Tank auf eine Unholy Specc zum tanken zurückgriff. So weit mir bekannt ist, rennen die meisten Tanks doch mit Blut oder Frostspeccs rum. Zumindest der Self-Heal bei der Bloodspecc hätte vieles einfacher gemacht. Ich will mich jetzt nun nicht selbst loben, aber ich denke, mit einem schwächeren Heiler hätte der Tank keinen Trashpull überlebt. Selbst mit Holyspecc wäre es für mich sehr schwer geworden, da Schild & Sühne der Disc Specc dem Tank mehr als nur ein mal das Leben gerettet haben.

Immerhin habe ich jetzt schon ein mal den Ramponierten Schwertgriff droppen sehen, den Coletta eingesackt hat. Durch die Quel’delar Questreihe kann man schließlich in den Besitz eines Itemlevel 251 Epics kommen, was zumindest für Non-Raider definitiv Best In Slot ist. Für alle anderen wären es zwischen 10-15k Gold 😉

Letztlich bleibt nur die Frage offen, warum in dem RandomGroup System Leute noch für die neuen Instanzen gelost werden, deren Gear für die ausgewählte Rolle zu schlecht ist. Denn bekanntlich gibt es ja ein Ausschlusskriterium, sofern das Gear zu schlecht sein sollte. Evtl. sollte Blizzard hier die Messlatte für Tanks und Healer etwas höher ansetzen, da sonst die Gruppen in einer Katastrophe enden könnten. Und das ist weder für die betroffene Person, noch für den Rest der Gruppe, erfreulich.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+