Tanken als Deathknight – eine neue Erfahrung und ein Vergleich zum Warrior

Seit einigen Tagen ist mein neuer Twink, mein Deathknight Amgine, 80. Schon beim Leveln habe ich in den Instanzen oft getankt, so dass es nur natürlich war, dass ich mir auch mit Erreichen des Level Caps vorgenommen habe, erst einmal Tankgear zu sammeln. Dass Sleth parallel mit seinem Pala dann als Heiler mitkommen kann, ist da kein Zufall. Sekundär möchte er dann auch einmal tanken, während ich mir neben meiner neuen Frost Tankspec eine Unholy DPS Skillung zugelegt habe. Begünstigt wird dies durch den Umstand, dass noch 3 andere Guildies zeitgleich auf 80 angekommen sind, so dass wir momentan schöne Gruppen für die leichteren Heros und die neueren normalen 5 Mann Instanzen haben (wobei Halls of Reflexion gestern noch am fehlenden DPS scheiterte).

Was ich auf jeden Fall sagen kann, ist dass der Tankstil vom Warrior sich fundamental vom Deathknight unterscheidet. Der DK ist doch sehr stark eingezwängt in das Korsett, dass die Runen vorgeben, sekundär muss man dann auch noch die Runepower beachten. Der Warrior hat nur seine Rage (wenn die im falschen Moment aus ist, ist allerdings Feierabend) und für meinen Geschmack zumindest derzeit eine bessere Burst Aggro, gerade auch in der Fläche (trotz DnD und Howling Blast). Dazu kommt, dass ich mich komplett umgewöhnen muss – mit dem Warrior größere Trashpacks zusammenzuziehen ist kein Problem dank hoher Blockwerte, es kommt nur wenig Schaden durch. Da sind manche Packs, die mit dem Warri trivial sind, mit dem DK brandgefährlich. Allerdings, wenn man das weiß, hat man als DK viele Optionen in Form von sehr kurzen Cooldowns, die den Schaden doch gut reduzieren können.

Praktisch ist auch, dass man nicht wie beim Warrior nur zwei AoE Optionen hat und dazu eben mit dem Grip Mobs in den zu bombenden Pulk ziehen kann, was die Polonaise verhindert, die ich manchmal mit dem Warri veranstalten muss, bis ich alles eingesammelt hat. Auch Death and Decay ist ein sehr schönes Tool, wo sich Gedanken bei der Platzierung immer bezahlt machen. Einzig die hohen Kosten und der CD nerven etwas.

Seit gut zwei Wochen habe ich mir darüberhinaus auch Gedanken gemacht, wie ich den DK nur mit Ausrüstung aus 5 Mann Instanzen und Marken ausrüsten kann. Herausgekommen ist dabei ein, wie ich finde, schon recht leistungsfähiges Template.

Für den Kopf bietet sich der ohnehin exzellente Markenhelm an. 75 Marken sind zwar relativ viel, aber wer wie ich schon fleißig beim Leveln die Random Daily für die normalen Instanzen gemacht hat, kommt hier schnell zum Zuge – Vorteil hier ist, dass man gleich auch einen Metasockel hat, der ja doch einiges bringt. Praktisch ist auch, dass die neuen 5er auch im Normalmode Marken werfen. Auf dem Schulterplatz wird heute oder morgen das zweite Markenteil zum Einsatz kommen, bis dahin habe ich das getemperte Saronitset angelegt, das als Startpaket zusammen mit den beiden "Daunting" Items (Hosen und Handschuhe) ein gutes Startpaket abgibt.  Beim Umhang muss man etwas genauer schauen. Es gibt hier im Wesentlichen folgende Möglichkeiten: der craftbare Umhang vom Lederer als Einstiegsoption frisch auf 80 – ich konnte ihn für 150 G schießen. Desweiteren droppen dann  in der kleinen Halle der Reflexion ein sehr guter Tankumhang (Eerie Runeblade Polisher), der wohl das Beste sein dürfte, was man vor dem Raiden bekommt, wenn man den Frostmarken Umhang außen vor läßt. Daneben droppt noch in Naxx ein Umhang, aber den wird man kaum farmen können (und man müßte dann ja raiden). Ansonsten kann man sich den Platinum Mesh Cloak für Valour Marken holen, aber angesichts des Itemlevels würde ich diese Investition ganz nach hinten schieben, auch wenn der Umhang an sich gut itemisiert ist.

Bei der Brustplatte und den Armschienen habe ich keine Kompromisse gemacht, sondern mit beide PdK Rezepte bauen lassen. Nicht ganz billig, aber da ich etwas mit dem Twink vorhabe und der selber 2,5k Gold beim Leveln erwirtschaftet hatte, kein Thema. Alternativen droppen in den neuen Instanzen, aber die Crafts sind schon sehr gut itemisiert, insofern hat man relativ lange etwas davon.

Auf dem Handschuhslot hat man die Auswahl zwischen dem kleinen T9 Set, den Conquest Marken Handschuhen (die aber in jeder Hinsicht schlechter sind als die T9 Gloves und kosten letztendlich die gleichen Marken) und zwei Drops aus PdC (ilvl 200 – die trage ich gerade) und Halls of Reflection normal (ilvl 219, allerdings mit Block). Ferner droppen in Gundrak beim Endboss noch brauchbare Tankhandschuhe von epischer Qualität. Angesichts der Tatsache, dass ich hier bereits episch bin, rückt die Markenanschaffung hier erstmal in den Hintergrund.

Auf dem Gürtelslot wird es etwas schwieriger – es gibt ein Item für Frostmarken, aber das haken wir als Startergear erst einmal ab. Alles, was danach kommt, ist Ilvl 226 oder niedriger. Zur Auswahl stehen hier Craftbelt aus Ulduar (gut, aber dann doch etwas teuer für ein solches Item), Conquest Marken Gurt (jo, auch das schieben wir etwas nach hinten) und zwei Dropgürtel, einmal vom Black Knight in PdC normal (gut itemisiert, aber leider nur Ilvl 200) und einen Zonen Drop aus den neuen normalen Instanzen mit Blockvalue. Der ist aber leider für DKs eher schlechter als der PdC Gurt. Das wird wohl ein Slot sein, den ich bis ich eventuell mal 10er spiele, relativ gammelig lassen werde, es sei denn, ich habe definitiv zu viele Marken. Den Markengurt für die kleinsten Embleme lasse ich mal außen vor, da der für Conquest Marken diesen um Längen schlägt.

Auf dem Hosenslot gibt es zunächst die gute alte Violett Hold Hose, die ich im ersten Run bekommen habe. Tolle Sache, auch wenn sie nicht mehr State of the Art ist.  State of the Art wären hingegen die ICC Crafthosen. Aber die haben einen gesalzenen Preis im hohen vier bis fünfstelligen Bereich. Also nix für einen Twink, bei aller Liebe. Bleiben also die Zwischenteile. Bevor man sich die Conquest Marken Hosen holt, eher die Sethosen wählen, zumal erstere Schildtankhosen sind. Aber das ist denke ich eh logisch. Ich denke, nach den Schultern werden die Hosen mein nächster Markenslot sein; es sei denn, es droppen vorher die Legplates of Frozen Granite von dem Devourer of Souls normal. Dann wäre der Weg frei, andere Slots zu verbessern.

Dazu gehören allerdings nicht die Schuhe. Die Craftboots aus ICC außenvorlassend, gibt es hier noch Craftboots aus Ulduar (gut, aber teuer) . Als Start für frische 80er gibt es dann auch die epischen Schmiedeboots, die jeder Schmied kann (Tempered Titansteel Treads),  die ich momentan trage. Als Loots schiele ich primär auf die Boots von Eadric the Pure aus PdC normal, die zwar auch Ilvl 200, aber besser itemisiert und sockelbar sind. Diese sind auch besser als die Devourer of  Souls normal Boots, die wieder einmal Blockvalue drauf haben. Alternativ gäbe es noch für Valour Marken recht gute Boots,  aber auch hier gilt: ganz hinten in der Liste, wenn man noch 245/232er Items kaufen kann.

Problematisch für Neulinge sind vor allem die folgenden Slots. Beispielsweise bei den Ringen gibt es zwar einen craftbaren vom Juwi, der am Anfang sicherlich nicht verkehrt ist. Aber dummerweise benötigt man ja zwei Ringe. Denkbar sind hier: Drak’tharon Endboss wirft einen Rüstungsring, PDC Heroic von den Champions ,Signet of the Accord (droppt bei Sartharion, ist aber BoE und ab und zum AH), Signet of Winter (Ulduar, BoE) – mittelfristig entspannt sich das jedoch etwas, weil die Clutch of Fortification für 40 Triumph Marken jedenfalls gesetzt ist.  Mit anderen Worten, mit etwas Lootglück und nach 1-2 Wochen sieht es nach Clutch + X aus, wobei man X je nach Dropluck und Geldbeutel/Verfügbarkeit gestaltet.

Beim Amulett gibt es ein Topitem, das ist der Fossilized Ammonite Choker aus Halls of Reflection Heroic. Danach folgt schon der Neck für Conquest Marken, der nicht schlecht ist, hiernach der 219er Blockneck aus PdC Heroic. In meinen Augen neben dem Gurt der erste Slot für Conquest Marken, allerdings wg der Chance auf den Choker ist wohl der Gurt hier noch vorzuziehen.

Fehlen eigentlich noch die Trinkets. Essence of the Gossamer von Hadronox fällt einem da sofort ein, genauso wie das Trinket aus PdC normal vom Black Knight. Danach wird es schwieriger. Ich mag persönlich das Trinket von Ick aus Pits of Saron Heroic nicht so sehr, aber auf dem Ausrüstungstand ist es eine Überlegung wert. Eine Alternative stellt das Triumph Marken Trinket dar, Rüstung ist immer gut als DK und der Use Effekt gestattet es, die Oh Shit Buttons des DKs weiter auszubauen.

Als Sigil nimmt man ebenfalls das von Triumph Marken. Bleiben die Waffen und hier gilt: was immer man bekommen kann und am meisten Stamina drauf hat. Wenn man Dual Wield spielt, muss man eventuell auf eine DPS 1h für die Haupthand setzen. Als Runenenchant nimmt man logischerweise Gargoyle oder Nerubian Carapace. Als DW kann man in der Offhand aber auch mit Swordbreaking experimentieren, auch wenn ich nie ein Freund von Avoidtanking als Standard Taktik war.

Wenn man das alles umgesetzt hat, dann hat man ganz gut Marken und Loot gefarmt. Für einen Hardcore Zocker ist das denke ich mit wenigen Abstrichen aber in einer Woche, eventuell 10 Tagen, machbar. Danach würde dann die weitere Ausrüstung über 10er Raids laufen. Gleichzeitig werde ich dann meine weiteren Marken in das DPS Gear pumpen, denn ab und zu mal stumpf kloppen macht ja auch Spaß, gerade mit Unholy Skillung.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+