PvP Healing Change – 10% Healdebuff auf alle Heilzauber

Die neue Arena Season 8 könnte in der Tat richtig interessant werden. Nachdem vor ein paar Wochen bereits angekündigt wurde, daß Abhärtung gebufft wird und man durch den Wert Resilience nun insgesamt doppelt so viel Schaden mitigiert wie vorher, wurde schnell klar: Heilung in der Arena wird absolut overpowert sein.

Damit das ganze nicht aus dem Ruder läuft, hat Blizzard noch vor dem Start der Arena Season 8 die Notbremse gezogen: Alle Spieler werden im PvP, der Arena, den Battlegrounds und sogar in Tausendwinter mit einem Debuff belegt, der die Effektivität der InComing Heals um 10% reduziert. Dadurch soll der Schadens-Nerf durch den Abhärtungs-Buff aufgefangen werden. Das Ganze betrifft dabei nicht nur konventionelle Heilzauber, sondern auch Healpots und Gesundheitssteine.

Patch 3.3.2 is bringing about a change to the way healing functions in Arenas, Battlegrounds, and Wintergrasp. We have applied a debuff to all players in these zones which will decrease the effectiveness of all forms of healing by 10%. This includes heals from items such as Healthstones and potions, however, it will not affect defensive shields or auras. This change is being made to balance the effectiveness of healing against the recent buff we made to the damage reduction component provided by resilience. Rest assured that we will be closely monitoring the effects both the healing and resilience changes have on Battleground, Wintergrasp, and Arena PvP game play to ensure that fights last a reasonable amount of time without overtly skewing the effectiveness of any class, role, or team combination.

The official patch 3.3.2 notes can be found here: http://forums.worldofwarcraft.com/thread.html?topicId=22748761862&sid=1

Schadensnerf, Heilungsnerf, bleibt es dann unterm Strich nicht alles genau wie vorher? Jaein. Die Zahlen sind insgesamt, sowohl was Heal als auch Schaden betrifft, etwas kleiner und können nicht burstartig jemanden killen bzw. wieder voll heilen. Allerdings muss ich persönlich sagen, das ich von solchen Maßnahmen relativ wenig halte, da sie doch recht tief ins Spiel eingreifen, und dass nur, um WoW weiterhin E-Sports tauglich zu halten, was es eigentlich nicht ist.

Eine simple Lösung des Ganzen: Einen vierten Talentbaum einführen, der nur im PvP/Arena genutzt werden kann. So muss Blizzard immer nur den vierten Talent-Tree einer Klasse balancen, ohne dabei auch noch aufs PvE zu achten. Denn gerade die Dualität zwischen PvP und PvE lässt die Balance gehörig aus dem Ruder laufen. Den vierten Baum könnte man dann auch in die Duale Talentspecc einbauen, so das man in den 2 Varianten auch 2 verschiedene PvP Speccs einbauen könnte. Dies würde es auch ermöglichen neben 2 PvE Speccs immer eine PvP Specc dabei zu haben und würde das ewige Umskillen, gerade für aktive Raider, die nebenbei auch gerne PvP betreiben, minimieren. Leider wird dieses Wunschdenken wohl Fiktion bleiben, da keinerlei Anzeichen für einen solchen Schritt zu erkennen sind.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+