Windows 7 – erste Eindrücke

Gestern habe ich schon wieder meine Festplatte radiert. Der Grund hierfür war schlichtwegs, dass ich einerseits immer mehr Ärger hatte in Form von Lags, Aussetzern und anderen Dingen, die definitiv am eigenen Rechner lagen. Zum anderen hatte ich nach meiner Radierung nach meinem Hack Anfang des Jahres zwischenzeitlich einen Trojaner drauf, der sehr hartnäckig war und den ich killen mußte (woher er kam, ich weiß es bis heute nicht, aber naja).

Dies habe ich zum Anlass genommen, mir endlich auch ein neues Betriebssystem zuzulegen, in meinem Fall bin ich direkt von XP auf Windows 7 übergegangen – Vista hat mich nie wirklich überzeugt von dem, was man so lesen und hören konnte während 7 ja ganz gute Kritiken bekommen hat. Fakt ist: der Rechner läuft nun endlich wieder so, wie ich es mal gewohnt war. Ich muss mich zwar noch ein wenig an die neue Oberfläche gewöhnen, aber im Großen und Ganzen war die Installation eine angenehme Erfahrung. Gut ist vor allem, dass man nicht mehr jeden Treiber installieren muss, weil die Default Treiberdatenbank von 7 sehr viel umfangreicher ist. Zwar habe ich trotzdem natürlich neue Grafiktreiber und ähnliches gezogen, aber es ist eben nicht mehr so viel Vorarbeit notwendig wie mit dem alten XP.

Ich bin nun mal gespannt, wie stabil das System bleibt, bis dato schauts ganz gut aus.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+