Eve Online Tyrannis: Änderungen bei Versicherungen und Mineralien

Bereits Mitte der Woche gab es von Seiten von CCP einen Devblog zu diesem Thema, der das Thema Mineralienpreise, Versicherungen und Mineralienquellen ganzheitlich anpackte. Die Eckpunkte sind relativ schnell umrissen, auch wenn der Blog wohl bewußt noch relativ vage bleibt. Ziel ist es, das Mining wieder sinnvoller zu machen und und die Mineralien weniger aus dem Loot von Missionrunnern zu gewinnen. Der Eingriff in den Versicherungsmarkt erfolgt, weil dieser faktisch so etwas wie ein unteres Limit für die Mineralienpreise vorgibt. Denn wenn die Mineralienpreise zu sehr absacken, lohnt sich der Versicherungsbetrug, sprich das Versichern und Sprengen von selbstproduzierten Schiffen.

Die Eckpunkte sind demnach:

  • Dynamisierung der Versicherungssummen, diese sollen regelmäßig an den Marktwert der Mineralien angepaßt werden
  • Höhere Auszahlungen für T2 Schiffe, geringere für Supercaps, bei Capitals ist das Ganze noch nicht ganz klar.
  • kaum noch Meta 0 Loots von NPCs.
  • Veränderung der Drone Alloys, also des Dronenloots
  • Veränderung der Anordnung der Asteroiden im Low und Nullsec

Ob die Dynamisierung der Versicherung nun zu einer Auf- oder Abwärtsspirale führt, das vermag momentan niemand wirklich vorherzusagen. Beides ist theoretisch möglich. Die Reduzierung der Versicherungsauszahlungen für Supercaps ist in meinen Augen ein probates Mittel, der Supercap Schwemme etwas zu entgegnen. Jetzt wird eventuell nicht mehr jeder Depp das Ding beim Ratten oder Hotdroppen riskieren, wenn er sich nicht entsprechend absichern kann.

Die Veränderung beim Missionloot sehe ich mit gemischen Gefühlen. An ihre Stelle sollen Tags und Scrapmetal treten. Scrapmetal ist in meinen Augen meistens Loot, der liegen bleibt, weil er super sperrig ist und kaum etwas bringt. Tags sind in der Regel nur relativ schwer verkäuflich. Wenn es Marken für bestehende Verwendungszwecke sind, wird der Markt hier total abstürzen. Wenn es hingegen eine zweite Art von Bounty (über NPC Buyorders) wird, naja, dann täte es auch eine Erhöhung der Bounty. Das Ganze ist natürlich mittelbar auch ein Nerf der Marauder Battleships, aber einer, den man glaube ich noch verkraften kann. Ich hoffe, dass die Lösung noch etwas eleganter ausfällt als die mit Scrapmetal, die momentan angedacht ist.

Bei den Drone Alloys habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung. Es ist denke ich ein Spezialfall für die Drone Regions, weil im Empire viele Missionrunner die Dronen Missionen eh ablehnen, weil diese nur mit einer kompletten Lootaktion mit einem dedizierten Lootschiff halbwegs profitabel sind. Da hier auch nichts Konkretes bekannt geworden ist, müssen wir uns überraschen lassen, was da kommt.

Bei der Asteroiden Änderung, wie sie von CCP skizziert worden ist, nämlich mehr Lowends im Low und Nullsec, fürchte ich einfach mal, dass der Versuch, die Miner ins Lowsec zu bekommen, auch dieses Mal scheitern wird. Entweder man minet im tiefsten Nullsec, wo man sich beschützt weiß und an die guten ABC Erze kommt (auch über die Gravimetric Site, die durch die neuen Sov Upgrades nun vermehrt auftauchen) oder man bleibt im halbwegs sicheren High Sec. Das Problem ist und bleibt die Zusammensetzung der Erze im Low und das zu große Risiko dort, gegankt zu werden, gerade weil es hier nicht wie im Nullsec feste territoriale Grenzen gibt.

Da CCP ausdrücklich um Feedback gebeten hat und scheinbar die Zahlen noch nicht festgezurrt hat, darf man gespannt sein, wie das Ganze am Ende aussieht.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+