A Tribute to Immortality

Eigentlich interessiert PdoK ja keinen Menschen mehr. Man geht mehr oder minder regelmäßig rein, und hofft auf Trinketdrops, die immer noch teilweise das Optimum darstellen (insbesondere das Meleetrinket sticht hier hervor). Meistens sind das immer ziemlich miese Raids, weil keiner wirklich Laune auf die Instanz hat – so kommt es dann oft dazu, dass bei den ersten Bossen die Leute schon ins Gras beißen.

Aber irgendwie lief es gestern anders, es gab zwar ein wenig Trashtalk, aber gleichzeitig waren alle doch konzentriert bei der Sache. Als wir dann die Faction Champs ohne Tote überstanden hatten, merkten alle, es liegt etwas in der Luft. Als dann auch noch die Valkyrs starben und das dritte Trinket der ID warfen, stieg der Puls über jeden Level, der in einem Farmraid normal ist. A Tribute to Immortality? Lets do it. Zwar hatten wir kein perfektes Lineup (der zweite Diszi fehlte), aber wir packten es an und trotz einiger enger Momente, wo die Debuffopfer sehr niedrig droppten, überlebte jedes Raidmitglied diesen Kampf. Die Belohnung war nicht nur der übliche Umhang, der ja bei 50 Tries immer drin ist. Sondern eben auch das Mount mit der Bezeichnung Black Crusaders Warhorse (die Allianz bekommt das weiße Äquivalent), das einem per Post von Tirion Fordring zugestellt wird, zusammen mit diesem Brief:

Dear Memnonia,

Tales of your recent performance in
the Trial of the Grand Crusader will be
told, and retold, for ages to come. As
the Argent Crusade issued its call for
the greatest champions of Azeroth to
test their mettle in the crucible of the
Coliseum. I hoped against hope that
beacons of light such as you and your
companions might emerge from the
fray.

We will need you direly in the coming
battle against the Lich King. But on
this day, rejoice and celebrate your
glorious accomplishment, and accept
this gift of one of our very finest
warhorses. When the Scourge see its
banner looming on the horizon, hero,
their end shall be nigh!

Yours with Honor,
Tirion Fordring

Toller Raidabend also, zumal auch ICC vorher bis auf 30 Minuten kollektives Brainafk gehen bei Sindragosa sehr gut lief. Und hier natürlich noch ein Bild meines neuen Posing Mounts 🙂

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+