Eve Online: T3 dropping out of the sky – and into the chaos.

Da heute mittag eine OP angesetzt war, mußte ich meine samstäglichen Besorgungen heute etwas zügiger als sonst erledigen. Eve OPs sind ja immer so eine Sache, man kann Pech haben und man wartet drei Stunden und es passiert so überhaupt gar nichts. Oder man bekommt einen richtigen Knaller vorgesetzt. Heute, soviel kann ich vorwegnehmen, war mal wieder ein Knaller auf der Speisekarte.

Es ging los damit, dass wir zunächst von der ursprünglichen T3 + Guardian Fleet auf schwere Rümpfe umstiegen, wurde diese Order revidiert, nachdem das Ziel, dass gescoutet wurde, verschwand, bevor wir alles bereit hatten. Ergo kam wieder die Order, auf das alte T3 Setup zurückzugehen. Wir versammelten uns am Titan, der uns dann an eine Relay Pos bridgte, um dann hinterherzuspringen. Relay Pos bedeutet in diesem Fall nichts anderes als ein Zwischensprungpunkt, den man verwendet, wenn das eigentliche Zielsystem außer Range ist.

An der Relay Pos (im Endeffekt nichts anderes als ein Tower, den man dazu nutzt, um die Capitals unter dem Pos Schild zu schützen) warteten wir dann auf den Einsatzbefehl. Die taktische Grundsituation war, dass unsere Allierten von Free Worlds Alliance (FWA) einen Tower von Chain of Chaos in den Reinforced Modus geschossen hatten und nun hofften, nach dem Auslaufen des Timers der Pos den Todesstoß zu versetzen. Kurz bevor es losging, kamen immer mehr Meldungen vom Scout herein, die immer verwirrender wurden. Erst wurden CoC Carrier gesichtet. Die wurden scheinbar von Blade hotdropped und vernichtet, außerdem waren irgendwo im Local noch Aeternus und Hun Reloaded Leute. Das Problem dabei: Hun ist/war blau zu FWA, aber neutral zu uns. Aeternus war blau zu uns und FWA. Blade hingegen ist eine Allianz, die wir schon mehrfach aufs Korn genommen haben. Klingt nach einem diplomatischen Chaos und ja, das war es auch. Aber mir ist das ja relativ egal, das ist der Kram vom Alliance Lead und den Diplos.

Nach einigem Warten und immer unklarer werdenden Scoutreports aka „Couple of Dreads“ (ein paar Dreads) setzte der Cyno Pilot von FWA ein Cyno direkt an der Zielformation, auf das wir dann unsere T3 Gang bridgten. Das erste, was wir feststellen mußten war, war, dass die Aussage „Couple of Dreads“ etwas fehlerhaft war. Uns erwartete eine ziemlich dicke Capfleet, auch wenn die zwei Aeons sofort das System verließen, ebenso wie einige andere Caps. Außerdem mußten wir festellen, dass wir keineswegs auf eine Blade Fleet gesprungen waren sondern eben auf eine kombinierte Gang aus den besagten drei Allianzen, was sofort zu Protesten im Local führte. Unser DPS suchte sich die Blade Schiffe heraus, gleichzeitig wurden unsere 9 Guardians aber auch geneutet und teilweise angegriffen (wenn auch teilweise mit komischen Mitteln – Gigapulse Laser eines Dreads haben nun mal minimalste Chancen, eine Guardian mit Afterburner zu treffen).  Ein großes Handicap war der extreme Modullag, der wohl alle betroffen haben dürfte, obgleich nichtmals 100 Leute im Local waren. Für mich in einer Guardian bedeutete dies, dass ich teilweise eine halbe Minute brauchte, um zumindest einen meiner Repper auf ein Ziel zu bringen. Teilweise war auch unsere Cap Chain unter Druck, sei es durch Modullag oder durch Neuting.

Nach relativ kurzer Zeit kam dann die Order, zur Sonne rauszualignen und mittels Speedmod auf Abstand zu gehen. Grund hierfür war eben der Lag, der uns doch daran hinderte, sicher unsere T3 zu reppen. Dabei platzten zwei unserer Guardians. FWA verlor in dem Encounter 2 Battleships sowie einen Triage Archon. Auf der Habenseite stehen 3 Battleship Abschüsse für uns. Klingt jetzt erst einmal nicht so beeindruckend, zumal wir uns zurückziehen mußten. Aber: keiner unserer T3 Cruiser blieb auf dem Feld und die Extraction lief einwandfrei. Und wie im realen Leben ist auch in Eve der Rückzug unter feindlichem Feuer eine sehr delikate Angelegenheit, die schnell schief gehen kann.

Ohne groß zu warten verließen wir dann das System und zogen nach Vestouve zurück. Ein guter, ein spannender Fight, der möglicherweise länger gelaufen wäre, wäre der Server nicht so in die Knie gegangen. Eventuell ist es ja nach der Mittwochs Downtime etwas besser, auch im Low Sec.

Das wahre Ausmaß des Kampfes wird aber erst durch das Killboard deutlich -es fehlen ein einige Guardians sowie die FWA Fraktion, die einige BS und wie gesagt einen Triage Archon auf dem Feld hatten:

Killboard

Nachtrag: hier noch einige Bilder, wo man recht gut sehen kann, was da alles am Start war:

1. Jump In.

2. Guardian in Armor

3. Extraction

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+