Grim Batol – Bastion of Light – Der erste Raid in Cataclysm – Droppt hier T11?

Auf der Catacylsm Presse Tour sind, neben dem Wegfall einer Menge von Features, wie etwa dem Pfad der Titatenen und den Gildentalenten, auch erste Informationen zum ersten Raid-Content in Cataclysm durchgesickert.

Der erste Raid wird in Grim Batol stattfinden, die Instanz wird den Namen Bastion of Light tragen. Vom Schwierigkeitsgrad wird die Instanz ähnlich wie Naxxramas für Einsteiger gedacht sein, eben der perfekte Raid um sich zu gearen. Hier wird dann auch wahrscheinlich das nächste Tier-Set droppen, das WoW T11 Set. Allerdings kann man die Bastion of Light natürlich auch im Hard Mode spielen, was dann wesentlich mehr Herausforderungen bietet. Insgesamt warten 5 Bosse in Grim Batol auf uns. Am Ende wartet sogar noch ein zusätzlicher „ultra Hard“ Boss in der Bastion of Light auf uns, der ähnlich wie Algalon aufgebaut ist und nur absolute Top-Raids anspricht.

Ich hoffe nur, dass nicht nicht die gleichen graphischen Effekte wie bei Algalon eingesetzt werden, denn hier wurde mir, wegen des spiegelnden Bodens, regelmäßig schlecht. Und die zeitliche Begrenzung sollte natürlich aufgehoben werden, da ein paar Try-Stunden pro Woche meiner Meinung nach viel zu wenig sind. Hier möchte ich tryen soviel ich will, da ich ja schon keine 10er und 25er Raids mehr mit dem Main spielen kann und deswegen schon auf einen Twink ausweichen muss.

Bleibt abzuwarten, wie das WoW T11 Set aussehen wird, her sind leider noch keine näheren Infos bekannt. Allerdings sind ein paar Screenshots zu Grim Batol und der Bastion des Lichts aufgetaucht.

Mittlerweile gibt es alle WoW T11 Sets hier auf einem Blick in der Übersicht.

http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/_images/screenshots/ss54.jpg

http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/_images/screenshots/ss44.jpg

http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/_images/screenshots/ss42.jpg

http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/_images/screenshots/ss55.jpg

http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/_images/screenshots/ss43.jpg

http://www.worldofwarcraft.com/cataclysm/_images/screenshots/ss56.jpg

Grim Batol Raid
The Grim Batol raid instance will be called the Bastion of Twilight, and you get to fight Cho’gall as the end boss! If you manage to defeat him in Heroic Mode, an „horrific secret will be revealed when he dies“.

  • This is an entry-level raid, just like Naxxramas in WotLK.
  • It will feature 5 bosses, and an Algalon-style optional and ultra-hard boss. (The „horrific“ secret?)

In einem blutigen Bürgerkrieg verdrängte der Klan der Bronzebärte die Wildhammer- und die Dunkeleisenzwerge aus den uralten Korridoren der Bergstadt Eisenschmiede. Nach ihrer Niederlage zog der Wildhammerklan nach Norden und gründeten sein neues Zuhause Grim Batol in den Bergen, die heute als Schattenhochland bekannt sind. Die Dunkeleisenzwerge errichteten die Stadt Thaurissan im Rotkammgebirge und arbeiteten unermüdlich an einer besseren Zukunft; jedoch sollte es ihnen nicht gelingen, sich von den Erinnerungen an die Niederlage zu befreien. Getrieben von ihrem Verlangen nach Rache und fest entschlossen, das gesamte Gebiet von Khaz Modan unter ihre Kontrolle zu bringen, starteten die Dunkeleisenzwerge schließlich einen doppelten Angriff auf die Bronzebärte in Eisenschmiede und die Wildhämmer in Grim Batol. Aller früheren Differenzen zum Trotz verbündeten sich die angegriffenen Zwerge, dezimierten die Armeen des Zaubererthans Thaurissan und vertrieben die Dunkeleisenzwerge aus Khaz Modan. Doch die Sieger zahlten einen hohen Preis: Thaurissans Ehefrau und Königin Modgud fiel während des Angriffs auf Grim Batol und ihr Tod verunreinigte die Bergfestung. Während die Bronzebärte ihre glorreiche Stadt Eisenschmiede wieder aufbauten, fühlten sich die Wildhämmer von den Schrecken in Grim Batol für immer verändert und verließen ihre verfluchte Heimat schließlich, um niemals zurückzukehren.

Die entweihten Korridore der verlassenen Stadt wurden später Schauplatz verschiedener Gräueltaten: Als die Dämonenseele dem Klan des Drachenmals in die Hände fiel und missbraucht wurde, um Alextraszas Schwarm in den Dienst der Horde zu zwingen, wurde Grim Batol das Foltergefängnis des roten Drachenaspekts. Während des zweiten Krieges hielt der Drachenmalklan die Bergfestung bis er von Todesschwinge vertrieben wurde. Todesschwinge wollte Alextraszas Eier stehlen; als er seinen Plan aber in die Tat umsetzte, wurde die Dämonenseele zerstört und die in ihr gefangenen Kräfte kehrten zu Alexstrasza, Ysera, Nozdormu, und Malygos zurück. Nur knapp entkam Todesschwinge dem Angriff der vier wieder erstarkten Drachenaspekte. Er floh jedoch nicht mit leeren Händen; die Eier Alexstraszas waren in seinen Klauen. Für ihren hinterhältigen Übergriff wurde dem fliehenden Drachenmalklan keine Gnade gezeigt und die Auseinandersetzung kam zu einem schnellen Ende. Mitglieder des roten Drachenschwarms blieben zurück, um über Grim Batol zu wachen und über Jahre hinweg verteidigten sie die verlassenen Hallen erfolgreich gegen weitere Eindringlinge – bis zur Ankunft des Schattenhammerclans, eines finsteren Kults, der die bösartigen Alten Götter verehrt.

Der Kult, verführt von Todesschwinges Verlangen nach absoluter Herrschaft über ganz Azeroth, beanspruchte das Schattenhochland als seine Ausgangsbasis. Der schwarze Drachenschwarm vertrieb die Wächter des roten Drachenschwarms aus Grim Batol und die Festung konnte fortan zur Ausbildung von Todesschwinges Dienern genutzt werden. Die Hallen der Stadt reichen tief in die Erde hinein und es ist nicht bekannt, welche niederträchtigen Ziele der Schattenhammerklan in diesem verfluchten Wunderwerk zwergischer Handwerkskunst verfolgt.

Spieler der Stufe 85 werden im Schattenhochland vom roten Drachenschwarm zu den Waffen gerufen und mit der Aufgabe betraut, den faulen Machenschaften in der Instanz für fünf Spieler innerhalb Grim Batols ein Ende zu bereiten. Die Entschlossenheit der Feinde, die sich dort verschanzt haben, sollte nicht unterschätzt werden. Mit Hilfe des tapferen roten Drachenschwarms und ein bisschen Sprengstoff im Gepäck haben die Spieler die Möglichkeit, die Reihen der Besetzer Grim Batols aus der Luft zu lichten. Ganz gleich wie erfolgreich diese Angriffe auch sein sollten, General Umbris wird nicht zulassen, dass seine Armee so schnell geschlagen wird. Am Ende wird es auf die Abenteurer und ihre eigenen Fähigkeiten ankommen, auch die dunkelsten Tiefen dieser Feste zu säubern, in denen ein alptraumhafter Gegner Gestalt annimmt. Werdet ihr die Geheimnisse von Grim Batol aufdecken und unbescholten entkommen oder wird euer Schicksal innerhalb dieser geschundenen Stadt besiegelt, wie es für so viele Helden vor euch der Fall war?

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+