Ruby Sanctum – ein erster eigener Einblick

Ums vorweg zu nehmen, den Heroic Mode haben wir uns gestern noch nicht angeschaut – denn erst einmal stand ICC an, das übliche Aufräumen bis zum Lichking. Da das gestern trotz Startschwierigkeiten wegen der überlasteten Loginserver letztendlich relativ zügig klappte, ging es dann noch mit 25 Leuten zu Halion. Zunächst einmal muss man feststellen, es gibt relativ viel Trash in der Instanz, der zudem nicht totales Fallobst ist, sondern schon etwas Kontrolle bedarf. Vor allem Melees beißen hier sehr gerne mal ins Gras.

Von den Minibossen war eigentlich nur Baltharus etwas nervig durch seinen Selfbuff und dem doch recht tödlichen Cleave. Kickt er einmal den Tank und dreht sich um, rasiert er, so man Pech hat, die Melees weg. Auch der Schaden auf dem Tank kann übel werden, meinen Warri hat es im anschließenden 10er jedenfalls fix aus den Socken geschossen.  Aber letztendlich ist das alles nicht so wild. Die Belohnung ist neben der Frostmarke, die man für jeden Miniboss erhält, die Befreiung des Questnpcs, der einem nun den Auftrag gibt, Halion umzulegen.

Die folgenden Packs sind etwas knackiger – ich denke im Randomraid wird man diese mit 3 Tanks spielen, wobei einer sich darauf konzentriert, die Commander herauszuziehen und abseits zu tanken, buffen sie doch den Rest der Packs. Ansonsten gibt es auch hier wieder lustige Knockback und Stuneffekte, man sollte also nicht zu knapp am nächsten Pack kämpfen.

Saviana ist dann im Vergleich zu Baltharus eher eine Witznummer, wenn man nicht in der Flugphase darauf beharrt, auf einem Haufen zu stehen. Gleiches gilt für den General, hier ist der einzige Punkt, wo es in Random Raids scheitern kann, der, dass beim Addspawn alle weiter auf dem Boss rumnudeln und man so auf einmal zwei Wellen stehen hat. Gefährlich sind die Adds an sich jedenfalls nicht. Nervig ist allenfalls der Fear vom General selber und sein stackender Sunder Debuff – hat man 3 Tanks, umgeht man das elegant mit einer Tauntrotation a la Toravon. Eingespielte Raids heilen das hingegen einfach weg.

Halion selber hatten wir gestern im 25er auf 10%, dann hieß es sterben gehen, weil wir die Id nicht mit einem Softmodekill verschwenden wollten. Ergo steht der Bengel noch – da der Firstkill im Softmode aber jedem vernünftigen Raid in der ersten ID gelingen sollte, ist da auch nicht sonderlich Prestige zu holen, insofern ists uns ziemlich egal 🙂 – Fakt ist jedenfalls, dass der Boss zwar nicht total einfach ist, aber an sich eben im Normalen Modus überschaubar bleibt.

Aufgrunddessen haben wir ihn dann im Anschluss auch noch mit Twinks im 10er gemacht und im 2. Try gelegt (den ersten haben einige, die im 25er dabei waren, noch zu Anschauungszwecken benötigt). Relativ simpel, wenn man nicht in P3 wie nen Bekloppter durchnuket und so die Balance zwischen den zwei Zonen kippt. Leider waren keine Tankboots drin für meine kleine Kriegerin.

Ich bin jedenfalls mal gespannt auf den Hardmode.

Zum Abschluss noch ein paar Screenies aus dem 25er:

Baltharus:

Savianain in der Flugphase

General Zarithrian

Halion

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+