Playerscore statt Gearscore? Neues aus dem Bereich Randomgruppen

Wir hatten ja bereits vor einiger Zeit mehrfach das Thema Gearscore. Schon kurz nach der Einführung von Gearscore wurde über dessen Schwächen und Stärken ausgiebig diskutiert und bis heute ist es ein Thema, über das man sich heißreden kann.

Eine von allen Seiten anerkannte Schwäche des Systems ist die Einseitigkeit, nämlich der Bezug auf Itemlevel ohne Rücksicht darauf, ob das Item sinnvoll ist (Stichwort PVP Gear im PVE, Mischen von Heal/Tank und DPS Gear) oder ob es gut gesockelt/enchanted ist, weil die meisten der Verwender nur auf die eigentliche Score schauen. Ein weiteres Problem ist, dass überhaupt keine Aussage über die Fähigkeiten des Spielers hinter dem Charakter getroffen werden können, weder über dessen Skill noch über dessen Motivation und Zuverlässigkeit.

In diese Kerbe schlägt das Konzept Playerscore. Das ist an sich nicht so wirklich neu, aber insofern interessant, als dass nun mit Tentonhammer.com eine Seite dahinter steht, die über eine erhebliche Reichweite verfügt. Worum geht es dabei? Zum einen werden nun auch PVP und PVE Erfolge berücksichtigt, auch das Crafting hat ein eigenes Rating, was allerdings nicht in das Super Rating mithineinspielt, das immer noch aus Gear und Erfolgen ermittelt wird. Auch das ist jetzt noch nicht wirklich etwas, das sich nicht auch aus dem Armory gewinnen lassen würde, wenn auch mit mehr Aufwand.

Der Clou ist aber, dass es eben auch Softscores gibt, sprich Punkte, die dadurch gewonnen werden, dass Mitspieler einen hoch oder herunterraten. Wer gut spielt, bekommt dann in der Regel auch gute Noten, ergo ein gutes Rating. Das Problem dabei liegt allerdings auf der Hand: es funktioniert nur, wenn viele Leute mitmachen. Und wenn die Leute, die die Bewertungen vergeben, auch Ahnung von der Materie haben. Das andere Problem: es handelt sich um eine Seite, die eben zumindest den deutschen Usern kaum bekannt ist. Dementsprechend kann es ein wenig dauern, bis sich das System bei uns durchsetzt, falls es das jemals tut.

Dazu kommt, dass die Charaktere momentan erst langsam eingefügt werden. Memnonia zum Beispiel konnte ich gestern noch gar nicht finden, heute findet sich ein Blankoeintrag. Eine interessante Entwicklung auf jeden Fall und im besten Fall möglicherweise auch ein Tool für Gilden, um faule Äpfel im Vorhinein auszusortieren. Andersherum gibt es über die Guildscore auch ein weiteres Mittel zum Bewerten von Gilden, auch wenn es hier dank Wow-Progress und Guildox schon mehr Auswahl gibt und zudem die Interna einer Gilde wohl schwerer zu bewerten sind für Außenstehende als einzelne Spieler.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+