Never Raid on Patchday – Eine Woche Patch 4.0.1 – Ein erstes Fazit

Mittlerweile ist der neue Patch 4.0.1 etwas über eine Woche auf den Live-Servern aufgespielt. Zeit ein kleines Resumee zu ziehen: Das sich Downtimes an Patchtagen verlängern, gerade bei grossen Patches, ist man ja durchaus gewohnt, immerhin gab es 4 Stunden „Nachpatchzeit“. Geschenkt. Als dann die Server wieder online waren, machten die meisten AddOns Probleme. Lags, Client Freezes und Standbilder waren die Regel, wenn man versuchte mit alten Addons in die Schlacht zu ziehen. So machten wir uns am ersten Abend fast ohne AddOns auf in die Eiskronen Zitadelle. Bis zum Lich King kamen wir auch ganz gut durch, auch wenn sich bei einigen Bossen das Parsing etwas geändert hatte und sie ein wenig „komisch“ reagierten.

Interessant wurde es dann am nächsten Tag beim Lich King selber: Problem A) Unser MT Zookie (Krieger) kippte trotz mehr HP ständig aus den Latschen. Der LK verteilte derart grosse Kellen, das es schlicht nicht mehr heilbar war. Zwar hatte er durch den Wegfall des ICC Debuffs mehr Dodge, aber wenn er eben nicht auswich, war er quasi instant tot. Die Abschwächung der Armor via Krieger-Talente hat hierfür Sorge getragen. Problem B) Da alle Spieler mehr HP hatten, tickte das Infest deutlich stärker. Leider sind die Schilde der Disc Priester statt größer zu werden geschrumpft (und stackten wohl in den ersten Tagen nicht mit dem ICC Buff), zumindest wenn man nicht auf Mastery Rating, der neue und einzige Weg das Schildabsorb zu verbessern, setzt. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir dieses noch nicht getan und so gab es regelmäßig Infest-Tote. Ich habe hier dann fix reagiert und mein komplettes Gear dann um Mastery reforged, damit die Schilde das Infest wieder „abhalten“ konnten, was auch prima funktionierte. Die Kehrseite: Man ist nicht mehr am Haste-Cap (mit aktivem „Borrow Time“) und hat ein mimimales Delay beim Schilden. Hier habe ich dann noch extra 3/3 Haste aus dem Schattenbaum mitgeskillt, um zumindest wieder runter auf 1.1 Sekunden GCD zu kommen. In der ersten Woche legten wir den LK dann allerdings nicht mehr aufgrund Problems A.

Zum Glück gab es dann einen HotFix, der genau dieses Problem behebt und so konnten wir den LK in der zweiten Woche wieder problemlos umnatzen, ohne das unser MT ständig ins Gras biss. Anders sieht es bei Halion aus. Der ist nach wie vor „verbugged“: Der Meteor kommt nun Instant, wenn man wieder von Unten nach Oben kommt. Hier bekommt man entweder sofort den Meteorit auf den Kopf, oder muss den Flammen ewig ausweichen. Beides sorgt dafür, das es recht chaotisch abläuft und der Tank oben häufig stirbt, weil alles in Bewegung ist. Zweites Problem: Wenn Halion oben seinen Debuff verteilt, der am Rand gedispelt werden muss, dreht sich der Drache nun kurz in den Raid, um das Ziel des Debuffs anzuvisieren. Dies hat katastrophale Folgen, wenn just in dem Moment auch sein Flammenatem von ihm kommt. Er dreht sich in den Raid und grillt kurzerhand alle Spieler. Recht unschön und in keinster Weise zu vermeiden. Ich frage mich ernsthaft, wie Blizzard es schafft, Bosse, die in keinster Weise was mit den Klassenmechaniken und Talentbäumen zu tun haben, so kaputt zu machen, das sich das ganze Mobverhalten und die Timer ändern? Das bleibt ein Fall für die X Akten.

Was allerdings am meisten nervt: Wenn man in der Instanz stirbt und auf dem Greif am Friedhof spawnt, hat das Mopped nur noch gefühlte 50% Speed. Man schleicht förmlich in die Instanz zurück, was in ICC gefühlte 5 Minuten dauert. Das NERVT tierisch. Ebenso trägt meine Elfe ständig einen Wappenrock, ohne einen anzuhaben. Ich hab keine Ahnung, ob es nun Pflicht ist, in einer Gilde einen Wappenrock zu tragen. Ich würde gerne keinen tragen. Immerhin scheint dieses Problem bei den GMs bekannt zu sein:

Was bleibt sonst noch zu sagen? Die Talente scheinen weitestgehend zu funktionieren, auch wenn Sie bei den alten Bossen nicht zu 100 Prozent abgestimmt sind. Sofern man sich an die neue Spielweise gewöhnt hat und die Bosse nicht total verbugged sind, kann man aber ganz normal raiden. PVP würde ich derzeit allerdings nicht empfehlen, da hier noch nichts gebalanct wurde. Hier wird es wahrscheinlich erst nach der nächsten Season wieder einigermaßen funktionieren. Nice ist, dass man Anzu, den Druiden Mount Boss, in den heroischen Sethek Hallen derzeit auch ohne Druide, der ihn beschwört, farmen kann. Der Boss ist einfach da und lässt sich von jedem umhauen. So kann man die Zeit bis Cataclysm mit ZG und Druidenmount farmen überbrücken, wenn gerade mal kein Raid ist. Und die Sethek-Hallen Hero und speziell Anzu kann man auch super als Disc-Priester solo farmen. Wenn es hier was neues an der Front gibt, werde ich berichten.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+