Archäologie leveln – aber richtig!

Wir haben ja schon einige Aspekte des neuen Berufs vorgestellt. Was aber bis dato noch nicht wirklich umfassend geklärt wurde, ist wie man den Beruf am besten levelt. Einige Ratschläge sind ja schon recht gut bekannt, etwa dass man bis 100 nach Möglichkeit keine Projekte abschließt, weil man bis dahin noch Skillups durch das Ausgaben selber bekommt – auch wenn das gegen Ende sehr zäh wird. Aber es gibt noch mehr Tips zu beachten.

Viele Spieler wollen ja ein bestimmtes Artefakt erwerben. Da empfiehlt es sich, die Artefakte dieser Rasse zu bunkern und nur mit den anderen zu leveln. Hat man dann Skilllevel 450 erreicht, fängt man an, die Projekte der Zielfraktion zu lösen. Da Skilllevel 450 Voraussetzung für den Start der meisten Rare Projekte ist (und vor allem aller interessanter Projekte), hat man so mehr Versuche, das richtige zu ergattern. Weiterhin muss man bedenken, dass mit Skilllevel 450 auch mehr Gebiete aufgehen. Das heißt: ab sofort gibt es auch in Uldum und Vashj’ir Ausgrabungsstätten. Wer Tol’vir Projekte erforschen will, der kommt also um ein schnelles Leveln nicht drumrum. Wer aber etwa für das Zweihandschwert Zin’rokh Trollsites farmt, der hat möglicherweise ein Interesse daran, dass die Vashj’ir Sites nicht aufgehen. In diesem Falle stoppt man alle Lösungen vor diesem Zeitpunkt und sammelt erstmal nur noch Fundstücke. Wenn man dann „genug“ hat, löst man alles auf einen Schlag. Natürlich kann man mit dieser Methode ebensowenig das richtige Projekt erzwingen wie mit jeder anderen Methode, man kommt so aber schneller an Trollfragmente.

Die nächste Frage ist, wo man buddelt. Da Northrend und Outlands neue Fraktionen haben,  diese aber keine interessanten Items liefern (außer eventuell für Lowlevel Twinks) würde ich diese Kontinente komplett ignorieren (Ausnahme vielleicht, wenn man einfach nur sehr schnell leveln will, dann kann Outlands ein Blick wert sein, weil der Kontinent recht kompakt ist. Ansonsten sucht man sich aber den Kontinent nach der passenden Fraktion aus und auch danach, wie effektiv man den jeweiligen Kontinent bereisen kann. Ein Druide mit Moonglade Port etwa wird Kalimdor angenehmer finden als ein DK, der sich dafür in die östlichen Pestländer porten kann.

Weitere wichtige Punkte: wer den Alchidrachen beziehungsweise das Rezept dafür farmen will, muss das wohl einzige weiße Projekt erstellen. Dieses ist nicht rare, kann also mehrfach erstellt werden. Das ist auch gut so, denn dieses Gefäß beinhaltet nur zu etwa 50 % das Rezept für den Sandstone Drake. Ansonsten gilt die Regel, dass jedes rare Projekt nur einmal vergeben wird. Wer also das Raptor Pet und Mount erstellt hat, wird vorerst keine weiteren tollen Sachen aus Fossilien ziehen. Da kann es dann ratsam sein, die Materialien auf Halde zu legen, sofern es mit den nächsten Patches neue Items und Projekte gibt.

Zum Abschluss noch eine super Übersicht über die Chancen, eine bestimmte Digsite zu bekommen. Diese verdeutlicht auch, warum der Schwellenwert 450 so wichtig ist:

Races Eastern Kingdoms (Pre-450) Eastern Kingdoms (Post-450) Kalimdor (Pre-450) Kalimdor (Post-450) Outland Northrend
Dwarf 28,57% 32,14% 2,33% 1,79% N/A N/A
Fossil 26,53% 23,21% 27,91% 21,43% N/A N/A
Night Elf 4,08% 8,93% 58,14% 53,57% N/A 14,81%
Troll 40,82% 35,71% 11,63% 8,93% N/A 18,52%
Draenei N/A N/A N/A N/A 53,57% N/A
Orc N/A N/A N/A N/A 46,43% N/A
Nerubian N/A N/A N/A N/A N/A 18,52%
Vrykul N/A N/A N/A N/A N/A 48,15%
Tol’vir N/A N/A N/A 14,29% N/A N/A
Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+