Eve Online – Powerslave

Eigentlich wollte ich heute einen der vielen Incursion Vorher – Nachher Bilder Post machen. Aber ich denke, das werde ich auf morgen verschieben. Immerhin gibt es wohl nochmal die Möglichkeit, seinen Charakter zu überarbeiten, augenscheinlich haben sich doch viele Spieler beim ersten Mal vertan, was nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, dass gerade bei den Portraitbildern eine ziemlich starke Verkleinerung stattfindet. Was im Großen noch gut aussieht, mag im Kleinen kaum erkennbar sein. Andere haben aus Joke ihre Charaktere verunstaltet und merken nun, dass sie damit an sich noch sehr lange leben müssen.

Wie man aber an der Überschrift erkennen kann, geht es heute um etwas anderes. Ich hatte ja schon vor längerer Zeit erwähnt, dass ich mir ein Slaveset gegönnt hatte. Mittlerweile ist zu meiner Sammlung noch ein HG Talisman Set gekommen, was allerdings deutlich weniger gekostet hat, als ein Slaveset damals und erst recht heute, wo man 2 Milliarden dafür hinlegen darf. Dennoch, für einen Bewohner des Lowsec ist es eine sehr lohnende Investition. Denn schon oft hat es mir ein Schiff gerettet. Das gilt nicht nur, wenn man dann von den Kollegen noch in Structure erwischt und gereppt wird. Oft ist es auch so, dass der Gegner einfach das Ziel wechselt, weil er das Gefühl hat, weil er nicht vorankommt.

Es gibt dazu verschiedene Beispiele. Bei einem unserer Kämpfe gegen die Gallente Miliz – ich hatte Jumplag, und konnte erst springen, als die gegnerischen Inties am Gate landeten. Die konnten mich als Flashy natürlich auf der anderen Seite sofort tacklen, was mich zum natürlichen ersten Ziel machte. Auch die Tatsache, dass ich in einer Navy Geddon saß, trug sicherlich dazu bei. Aber: dank Slaveset und den HP einer Navy Issue passierte nicht viel, bevor der Rep einschlug. Ohne 40 % HP Bonus wäre das aber nicht bei 80 % Armor sondern eher bei 30-40%. Natürlich wäre in der Situation nichts passiert, weil der Tank der Geddon nicht nur auf HP basiert und wir ja einen Triage auf dem Feld hatten. Aber es ist ein Indiz dafür, warum das Set so stark ist. Ein anderes Beispiel ist der Kampf in Notoras, den ich neulich geschildert habe. Jams führten dazu, dass wir teilweise mehrere Guardians hatten, die nicht locken und reppen konnten. Eine unserer Guardians platzte genau aus dem Grund. Als ich diese Guardian wieder locken konnte, war sie schon quasi tot. Zugegebenermaßen, das geschah nur bei zwei Schiffen, aber meine zweite Guardian war wesentlich stärker in Bedrängnis als die geslavte, die wiederum nur einmal kurz an den 50 % kratzte.

Aber auch im Solobetrieb ist das Set sehr stark. Sei es, wenn man nur auf Buffer setzt oder sei es, wenn man auf Buffer Mods verzichten kann bei einem aktiv getankten Setup, weil dank Slaveset bereits genug HP vorhanden sind, um zu verhindern, dass der Gegner einfach durch die Repleistung durchballert.

Insofern ist es nicht verwunderlich, wenn die Slavesets sehr beliebt sind. Es ist aber wohl der extremen Supercap Proliferation zu danken, dass neben den T2 Armor Rigs auch die Slavesets immer mehr im Preis steigen. Sollte ich mein aktuelles Set verlieren, werde ich wohl auch über das Downgrade zu einem Lowgrade Set nachdenken müssen.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+