Eve Online – Highsec, Lowsec, Nullsec, W-Space? WTF!

Duskhoofs Kommentar neulich hat mich mal auf den Trichter gebracht, einfach auch mal für die Eve Neulinge und Leser, die Eve eben noch nicht gespielt haben, einmal darzulegen, wie sich die unterschiedlichen Bereiche von Eve eigentlich unterscheiden.

High Sec, also High Security Space umfaßt die Systeme mit einem Sicherheitsstatus von 0.5 bis 1.0. Auch hier kann man angegriffen werden, es ist also kein Sanctuary wie etwa viele Städte in anderen MMOs. Allerdings folgt die Strafe dann auf dem Fuße durch die Concord NPCs, die erscheinen und den Übeltäter aus dem Schiff ballern. Wer erfolgreich versucht, sich dieser Mechanik zu entziehen, betreibt übrigens Exploiting, weil das nicht vorgesehen ist. Man kann also sagen, dass die Aussage, dass man mit dem Abdocken sich zumindest nolens volens zum PvP flaggt, richtig ist. Allerdings beschränken sich die meisten Kills im High Sec auf folgende Kategorien: Suicide Ganks, also Angriffe durch Spieler, die genau wissen, dass sie sterben, aber aufgrund des lohnenden Loots dies dennoch tun und Kämpfe aufgrund von Wardecs. Wardecs, also Declarations of War sind die einzige „legale“ Möglichkeit, im High Sec gegen andere Spieler vorzugehen. Da diese nur gegen Corps und Allianzen erklärt werden können, sind die sogenannten NPC Corps, also jene Corps die von NPCs betrieben werden, ein sicherer Hafen hiergegen.

Weiterhin ist im Highsec das Aufstellen einer Pos nur eingeschränkt möglich. Man benötigt Standing bei der jeweiligen Fraktion, außerdem geht es grundsätzlich nicht im Bereich 0,8-1.0.  Bestimmte Module können im Highsec an einer Pos auch nicht betrieben werden (beispielsweise Moonmining Arrays).

Für den NPC Jäger gilt, dass im Highsec nur kleine Plexe spawnen, ebenso sind die Rats im Belt eher harmlos und erreichen selten Destroyer Größe. Einzig bei den Missionen ist fast alles verfügbar, mit der Ausnahme der Level 5 Missionen. Diese sind nun endgültig auf den Lowsec beschränkt.

Der Lowsec wird von vielen Spielern gemieden, gilt er doch als Bereich, indem vor allem Piraten ihr Unwesen treiben, während die Möglichkeit zum ISK Verdienen eher gering ist. Das stimmt nur zum Teil. Der Schutz durch NPCs beschränkt sich auf 2 Knarren an jeder Station und Gate. Die machen ordentlich Schaden und vor allem treffen sie immer. Insofern kann man einen Angriff gegen die Gateguns eigentlich ziemlich vergessen, wenn man in einem kleineren Schiff sitzt. Außerdem kann man im Lowsec nicht wie im Nullsec Bubbles benutzen. Sprich, ein schnelles oder tarnfähiges Schiff kommt in der Regel durch fast jedes Gatecamp durch. Was bietet der Lowsec? Level 5 Missionen, einige wirklich gute Level 4 Missionhubs und Explorations. Darüberhinaus kann man hier auch Capital Ships bauen und man benötigt zum Aufstellen einer Pos kein Standing. Insofern haben sich viele kleine Industry Corps im abgelegenen Lowsec angesiegelt. In den Missionhubs hingegen ist es oft so, dass eine Corp oder Allianz die Fuchtel drüberhält. Mit denen stellt man sich entweder gut oder man muss sehr vorsichtig sein. Teure Multimilliarden Fits sollte man eher im Highsec lassen, denn früher oder später wird man Schiffe verlieren.

Der Lowsec ist auch der erste Bereich, indem man Cynos öffnen und Capitals und Supercapitals einsetzen kann. Für letztere gilt die Einschränkung, dass die Doomsday Waffen der Titans hier nicht funktionieren. Die Versorgung findet hier dann auch oft über Jump Freighter wie meine Anshar statt, die ebenfalls auf die Cynos springen können. Wer im Lowsec anfängt, auf andere Leute zu ballern, verliert dabei wie im High Sec an Security Status. Viele Lowsec Bewohner sind daher „flashy“, haben also einen Sec Status von -5 und schlechter und dürfen daher den Highsec nicht mehr betreten, ohne zu fürchten, von den Faction Navies gejagt zu werden. Das hat auch zur Konsequenz, dass jeder auf einen schießen kann, ohne von den Gate/Stationguns aufs Korn genommen zu werden. Man muss dazu sagen, dass die Gateguns wesentlich weniger zum Problem werden, wenn man mit mehreren Leuten deren Aggro teilt. In größeren Kämpfen spielen sie kaum noch eine Rolle, da sie in etwa den DPS eines Battlecruisers haben.

Im Nullsec hingegen werden die meisten Bereiche von größeren Allianzen kontrolliert. In der Tat sind weite Bereich claimbar, man kann hier Sovereignty erringen und halten. Viele der wertvollsten Monde sind hier, außerdem sind die größten NPCs hier in den Belts und in den Anomalien zu finden. Man kann hier alle PvP Mechaniken einsetzen inklusive Doomsdays und Bubbles. Die Kriegsführung hier besteht entweder aus sehr großen Gangs oder als Alternative dazu oft genau das Gegenteil, schnelle mobile Nanogangs, die immer die Möglichkeit haben, vor größeren Gangs davonzurennen. In vielerlei Hinsicht ist es ein komplett rechtsfreier Raum, in dem die Spieler selbst bestimmen, was geht und was nicht. Außerdem ist es der einzige Bereich, in dem Supercapitals gebaut werden können. Viele Spieler zieht es hierhin, sei es, weil hier der Sandbox Gedanke voll ausgelebt werden kann, sei es, weil man hier angeblich am leichtesten an viel ISK kommen kann. Denn wenn man genauer hinschaut, ist der Nullsec keineswegs eine permanente Kampfzone, viele Bereiche sind so stark befriedet durch die jeweilige Allianz, dass dort nur alle paar Monate mal eine feindliche Roaming Gang durchstreift. Allerdings: durch die häufig eingesetzten Bubbles läuft man beim PVP deutlich eher Gefahr, nicht nur Schiff sondern auch Clone zu verlieren. PvP mit teuren Clonen findet daher eher im Lowsec statt.

Bleibt noch der W-Space – darunter versteht man den Raum, der sich hinter den Wurmlöchern befindet. Hier ist die größte Besonderheit, dass er in vielen Bereichen zwar wie Nullsec funktioniert, aber mit mehreren Einschränkungen. Zum einen sind keine Supercapitals in der Lage, diesen Raum zu betreten – die Wurmlöcher haben schlichtwegs nicht genug Masse. Weiterhin verfügt dieser Raum als einziger über einen verzögerten Local, das heißt, man sieht im Zonenchat erst dann die Leute in dieser Zone wenn diese etwas schreiben. Da im normalen Raum der Local Chat eines der wichtigsten Tools ist um festzustellen, wer sich im System überhaupt aufhält, führt dies dazu, dass diese fehlende Informationsquelle durch sehr extensiven Einsatz der Scanner ersetzt werden muss. Viele Angriffe im W Space kommen daher absolut ohne jede Vorwarnung, bestenfalls bemerkt man die Scanner Probes auf dem Directional Scan und macht sich aus dem Staub. Außerdem kann man im W Space keine Monde ausbeuten per Moonmining. W Space stellt daher besondere Anforderungen an die Logistic und an die Scanner, viele W Space Scanner haben nach einer gewissen Zeit eine Art Scanning Burnout.

Je nachdem, wo man lebt, entsprechend verändert sich das Bild von den anderen Spielern. Für die Highsec Bewohner lauern jenseits der Gates im Low- und Nullsec nur die griefenden Piraten, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, als anderen Leuten den Spielspass zu verderben. Alle anderen sehen die Highsec Bewohner oft als Carebears ohne Cohones an, wenn gleich dennoch viele Low und Nullsecbewohner einen Highsec Alt unterhalten. Die Nullsec Bewohner sehen die Lowsec Leute oft als jene an, die zu schwach sind, sich im Null zu etablieren, oder auch als arme Vettern. Andersherum verachten viele Lowsec Bewohner die Nullsec Allianzen als reine Blobber, wo Zahlen mehr gelten als die Fähigkeiten der Einzelnen. Das sind natürlich alles nur grundsätzliche Denkschemen, aber es hilft, die Beziehung zwischen den Bereichen in Eve zu verstehen. Meine Meinung zum Lowsec habe ich ja bereits kundgetan 🙂

Zu guter Letzt noch die bekannte Grafik zum Thema:

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+