Cross Realm Dungeon-Browser kostenpflichtig – Legt Blizzard den Grundstein für eine Umstellung auf Free2Play?

Gestern hat Blizzard eine sehr interessante Nachricht veröffentlicht, die mich einerseits sehr freudig gestimmt hat, andererseits sehr nachdenklich. Es geht um den Dungeon-Finder und das Blizzard daran arbeitet dieses Tool gezielt Cross-Realm fähig zu machen. „Das ist es ja jetzt schon“ werdet Ihr sagen. Ja, in gewisser weise schon. Man meldet sich an und spielt mit vier zufälligen Leuten von verschiedenen Realms eine Instanz. Soweit, so gut. Mit dem neuen System ist es allerdings möglich RealID-Freunde via BattleNet in die Gruppe einzuladen, um sich dann über den Dungeon Finder für eine Instanz anzumelden.

Konkretes Beispiel: Ich sitze hier auf Rajaxx, möchte aber gezielt mit meinen alten Freunden von Blackrock eine Instanz spielen. Heutige Lösung: Servertransfer, was anderes ist nicht möglich. Mit dem neuen System lade ich einen Freund via RealID / BattleNet ein, melde uns dann für eine Instanz via Dungeon-Browser an und ab die Post. Einzige Voraussetzug: Gleiche Fraktion, übergreifend funktioniert dies natürlich nicht. So einfach, so genial. Bis hier hin war ich wirklich  begeistert. Ein tolles Feature, was Grenzen überwindet, und Freunde auf verschiedenen Realms endlich wieder zusammen spielen lässt. Super!

Dann kam aber das Aber. Das ganze wird nur funktionieren, wenn man den kostenpflichtigen Dienst „Connect“ abonniert hat, mit dem man auch das Remote Auktionshaus oder den Gildenchat auf dem Handy bedienen kann. Fazit: Das Feature kostet 2,99 im Monat extra. STOP! Ich lasse mir ja gerne ein WoW Connect gefallen, was zusätzliche Dienste für unterwegs anbietet (eben AH und Gildenchat), ZUSÄTZLICH zum Spiel. Aber der Cross Realm Dungeon Browser ist eine ERWEITERUNG des Spieles. Damit hat Blizzard nun den ersten Dienst für WoW angekündigt, der einschneidene Funktionalitäten IM Spiel bietet und nur gegen extra Bares zu haben ist.

Kurzer Einschub: Trotz frischem Cataclysm hat WoW über 600k Abonennten im letzten Quartal verloren. Bei der derzeitigen Qualität ist auch nicht mehr mit einer Steigerung zu rechnen, es sei denn, man ändert das Bezahlkonzept. Und zwar von PayToPlay auf FreeToPlay mit Premium-Diensten und Itemshop.

Und mit den Cross Realm Dungeon Browser hat Blizzard genau diesen Grundstein gelegt. Es reicht zwar, wenn ein Spieler ein Connect-Abo hat, um vier weitere Freunde in die Gruppe einzuladen, aber immerhin, einer muss zahlen. Irgendwie fühle ich mich gerade an World of Tanks erinnert, wo einer einen Premium-Acc haben muss, um eine Gruppa aka Platoon aufzumachen. Sicherlich, wenn Blizzard zur Stabilisierung und langfristigen Anhebung der User auf ein Free2Play umsteigt, werden noch weitere Bezaldienste folgen. Wie etwa 310% Mountspeed. Kann man dann statt Gold einfach für Geld kaufen. Oder eben Gold. Damit wäre man auch die Probleme mit den Goldsellern los, da diese über Nacht arbeitslos wären, wenn Blizzard nun selber Gold verkauft. Etwas heikel wird es bei Items und T-Sets, aber ich denke ein T-Set vergangener Tage für Geld zu kaufen, wäre schon machbar.

Knaller wäre natürlich, wenn Blizzard im gleichem Atemzug bekannt gibt, das WoW Free2Play wird und es ab jetzt Housing für 5,99 im Monat gibt. Dazu dann noch Connect mit 2,99, größere Taschen, schnelleres Mount und mehr Charakterplätze für nochmals 5,99 im Monat. Wer alles bucht, zahlt das selbe wie beim Abo, wer allerdings nur schauen will, zahlt nix. Free2Play halt…

With the continued popularity of the Dungeon Finder, many players have been asking for a way to group up with real-life friends who play on other realms to take on instances together. Today, we wanted to give you a heads up about a new feature currently in development that will allow players to invite Real ID friends of the same faction to a party regardless of the realm they play on, and then queue up for a 5-player regular or Heroic dungeon.

As this is a fairly complex service to develop, we don’t have a release date to share quite yet. It’s important to note that as with some of the other convenience- and connectivity-oriented features we offer, certain elements of the cross-realm Real ID party system will be premium-based, though only the player sending the invitations will need to have access to the premium service. We’ll have more details to share with you as development progresses — in the meantime, you may begin to see elements of the feature appear on the World of Warcraft PTR.

Mit knapp 1700 Kommentaren wird das Thema gerade kontrovers auf MMO-Champ diskutiert

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+