PSN Hack: Welcome Back Paket und 1Mio Dollar Versicherung gegen Identitätsdiebstahl pro User

Noch immer keine gute News für Online-Junkies: Auch nächste Woche wird das PSN nach dem Hack-Angriff auf Sony aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich weiterhin offline bleiben. Die Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen nehmen mehr Zeit in Anspruch als man vorher vermutet habe. Immerhin gab es jetzt etwas nähere Informationen zum Welcome Back Paket. Neben der PSN-Plus Geschichte kann sich jeder Nutzer zwei aus fünf angebotenen Vollversionen kostenlos aus dem PSN herunter laden. Wir dürfen also gepannt sein, welche Vollversionen das sein werden.

Derweil hat sich Sony in Amerika eine neue Idee aus dem Hut gezaubert. Künftig überwacht den PSN Dienst die Firma Debix, die sich auf Account und Identitäensicherheit im Internet spezialisiert hat. Neben gezielten Suchen nach vermeindlich gestohlenen Identitäten im Internet (wie jetzt erst kürzlich 2500 Userdaten im Internet aufgetaucht sind, die an einem Sony Gewinnspiel teilgenommen haben), wird jeder U.S PSN Nutzer, der sich kostenlos für diesen Dienst anmeldet, mit einer Million US-Dollar gegen Account und Identitätendiebstahl versichert.

SCEE denkt ebenfalls darüber nach, einen ähnlichen Service in Europa einzuführen, was sich allerdings aufgrund der verschiedenen Gesetze der Länder als schwierig erweist. Denn auch mir schießen gleich zwei Fragen durch den Kopf: Wer überwacht Debix und wer geht Pleite, wenn ein Hack in diesem Ausmaße nochmals vorkommt und 100.000.000 User mit 1 Million entschädigt werden müssen?

Mehr zum Thema? Dann lies auch:

Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life. Google+