Diablo 3: Neues Presskit enthüllt neue Informationen

Die Presseevents für Diablo 3 sind gestartet und nun gibt es tonnenweise Informationen. Die Beta wird sich zunächst wieder in Tristram abspielen, und zunächst auf einen Teil von Act 1 beschränkt sein. Der Endgegner wird der altbekannte King Leoric sein, den D1 Veteranen schon aus dem Großvater von D3 kennen. Außerdem wurde bekannt, dass die Platzprobleme von früher wohl der Vergangenheit angehören. Der Stash wird enorm und die Items werden weniger Platz einnehmen. Das wiegt umso schwerer, als dass Charms und Talismane vorerst nicht wieder in Spiel zurückkehren werden. Außerdem kann man mit dem Nephalem Cube nicht benötigten Loot zerlegen für den Einsatz beim Craften. Es wird anstelle der Town Portal Scrolls einen Heimatstein geben.

Außerdem gibt es ein nettes Spielzeug zum Posen: mittels Banner wird es möglich sein, seine Taten darzustellen. Ich verstehe das ein wenig wie ein Achievementsystem mit einer Art Anzeigetafel. Mal gespannt, was das gibt. Der größte Knaller aber ist das Auktionshaus. Nicht weil es ein AH ist, sondern weil es einen dualen Modus hat. Einerseits kann man wie man es sich denken kann Items für Gold verkaufen. Alternativ kann man aber auch echtes Geld verlangen. WTF! Die Details denke ich werden wir nochmal separat in einem Post beleuchten, denn das ist eine ziemlich bahnbrechende Änderungen mit möglicherweise enormen Auswirkungen auf die ganze Industrie.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+