Lord Rhyolith im Hardmode besiegt

Freitag-Abend war es dann soweit: Der olle Fusslenker Lord Rhyolith ging down, zwei von sieben Hardmodes erledigt. Dabei ist die Taktik relativ einfach, die Umsetzung allerdings schwierig. Den gesamten Freitag haben wir auf den Lucky-Try gewartet: Denn make or break ist der Spawn der Vulkane. Sprich die Schwierigkeit in diesem Encounter ist mal wieder der RNG-Effekt, da der Encounter in keinster Weise planbar ist.

Wirklich schade, ich hatte nach dem ersten Cataclysm Raid-Tier gehofft, dass Blizzard zwar auf schwere, dafür aber auch weniger zufällige Encounter-Mechaniken setzt. Aber anscheinend ist RNG der neue way to go, um die Encounter künstlich schwer zu machen. Eine Enwicklung, die ich persönlich gar nicht gut finde.

Als nächstes steht die Spinne Beth’tilac auf dem Plan. Ein paar Trys haben wir schon gemacht, um uns den Encounter anzusehen und eine Taktik auszuarbeiten. Der Gruppenschaden ist hier wirklich enorm und die Heiler müssen echt pumpen. Sonntag geht es dann weiter, in der Hoffnung das Beth’tilac recht zügig down geht und wir mit 3/7 in die neue Woche starten können. Mal schauen.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+