Ragnaros down – Paragon gewinnt das Progress Rennen und erledigt in drei IDs den neuen Content

Too soon? – so lautet der Start der News von Paragon. Nach nur drei IDs hat diese Gilde erneut unter Beweis gestellt, dass sie konstant ganz oben im Progress mitspielt. Bedenkt man, dass bereits in der zweiten ID alle Bosse bis zu Ragnaros gecleared waren und Paragon selbst von über 500 Tries an Raggy selbst spricht, kann man nur erahnen, wie hardcore die Gilde an diesem Boss rumgenerdet hat. Als Belohnung winkt nun nach kurzer Progresszeit wieder die laue Farmzeit. Gratulation jedenfalls für diese Leistung. Die Konkurrenz war groß genug. Auf das Video binn ich dann auch mal gespannt.

Man kann nun trefflich streiten, ob das, was Blizzard mit 4.2 geliefert hat, angemessen ist. Aus meiner Sicht, der leider noch nicht alle HC Fights gesehen hat, die wir gelegt haben, muss ich sagen, von der Qualität her auf jeden Fall ja. Die Encounter haben nette neue Mechaniken, Ragnaros ist bereits auf Normal relativ hektisch und auch die anderen Fights haben interessante Komponenten. Auf heroic sind die Bosse durchaus anspruchsvoll und erfordern jedenfalls auf aktuellem Stand fehlerfreies Spielen.

Aus Dementum Sicht bin ich gespannt, wann wir diese Woche Alysrazor legen. Denn dass das Brathähnchen fällig ist, haben wir gestern schon in einigen Tries gesehen. Insgesamt denke ich, dass wir wohl noch nen Monat oder 6 Wochen brauchen werden, um es Paragon gleich zu tun, eventuell auch etwas länger. Mal schauen.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+