World of Tanks – Clanwars und Companybattles

Zwei Modi, über die ich bis dato noch gar nicht berichtet habe in World of Tanks sind Clan Wars und Companybattles. Letztere kann man relativ einfach einmal miterleben. Entweder man stellt selber eine Company auf und queued dann, ähnlich wie man es für die Public Fights auch tut oder man joint einer bestehenden Company. Das Matchmaking ist denkbar simpel aber leider deshalb auch nicht wirklich balanced: maximal 15 Tanks und insgesamt 90 Punkte, wobei jeder Tier einen Punkt zählt. Schon hier kann man ahnen, wozu das führt: zu Kämpfen, wo nahezu ausschließlich Tier 9+ unterwegs sind.

In Clan Wars ist es dem Vernehmen nach noch extremer, denn hier geht es schließlich auch um Gold. Denn in den Clan Wars wird auf einer Karte gespielt, die in Provinzen aufgeteilt ist. Jeder Provinz wirft eine gewisse Menge Gold ab. Man kann sich als Clan nun für ein sogenanntes Landungsmatch anmelden. Da man aber in der Regel nicht der Einzige ist, der die Provinz angreifen will, muss man zunächst ein paar KO Runden gegen die Konkurrenz gewinnen. Anschließend wird man, wenn man gewinnt, gegen den Verteidiger der Provinz, also den Clan, der diese momentan hält, aufgestellt. Gewinnt man auch diesen Fight, kann man bis zum nächsten Tag Profite aus der Provinz ziehen. Ich denke, dass das meiste Gold dann auch für Premium Ammo rausgeht, denn die macht einiges aus und das Halten gerade der größeren Provinzen ist recht lukrativ.

Persönlich habe ich bisher nur eine Companybattles mitgemacht, das war recht witzig aber auch deprimierend, weil unsere Companies größtenteils T8 Tanks beinhalten, die mit T10 nicht wirklich mithalten können. Zudem fehlt uns gute Artillerie und natürlich die Übung, denn einige von unseren Leuten sind quasi Weekend Warrior, die nur gelegentlich ins Spiel reinschauen. In gewisser Weise fehlen uns aber auch die Taktiken für Kompaniegefechte, die sich dank der geringen Spielerzahl und des koordinierteren Vorgehens ziemlich krass von den Public Matches unterscheiden.

Auf jeden Fall ist das aber eine Form des Endgames, die ziemlich witzig ist. Leider fehlt mir aber jetzt, wo ich meinen T9 habe, die Zeit für Clangames, jedenfalls so lange wie der WoW Progress läuft.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+