WoW MoP Gameplay – Quests bei den Ackerbauern & schnell und effizient Kochen skillen in MoP

Im Tal der Vier Winde bin ich beim Questen mit meinem Windläufer im Halbhügel über die Startquest bei den Ackerbauern gestolpert. Diese Fraktion braucht man, wenn man in MoP das neue „Farmville“ spielen will. Wer es nicht mitbekommen hat: In WoW hat man jetzt seine eigene kleine Farm, auf der man Gemüse anbauen kann. Dieses Gemüse braucht man später fürs Kochen, um das beste Buff-Food im Spiel herstellen zu können. Die eigene Farm ist dabei „gephaset“, was bedeutet, das nur Ihr das Gebiet sehen könnt. Jeder Spieler hat also eine eigene Farm. Das ist sinnvoll, denn die Größe der Ackerplätze ist abhängig vom jeweiligen Questfortschritt des Spielers. Zu Beginn hat man lediglich vier Felder zu bestellen, am Ende werden es bis zu 16, wenn man jeden Tag die Daily-Quests absolviert.

In diesen Quests muss man sich mit Ungeziefer rumschlagen, bestimmte Sachen anpflanzen, jäten und ernten. Und das natürlich Tag für Tag. Man mag vom Farmville in WoW halten was man will, ich persönlich finde es super. Ein nettes Mini-Spiel mit Daily-Quests, bei der sogar etwas rauskommt, was man später braucht (Kochzutaten für Buff-Food). Wenn ich es richtig mitbekommen habe, kann man später mit höheren Rufstufen sogar Samen anpflanzen, die Materialien für andere Berufe abwerfen. Also Splitter fürs Verzaubern, Erze für Bergbau usw. Das wäre auf alle Fälle sehr interessant.

Einhergehend mit der Farm wurde auch das Kochen überarbeitet. Denn in MoP könnt Ihr Kochen so einfach wie noch nie in WoW hochskillen. Am Halbhügel gibt es einen neuen Kochlehrer, der neue Kochrezepte verkauft. Mit diesen Rezepten könnt Ihr einfach mit Vendor-Materialien, die der Kochlehrer selber verkauft, Kochen binnen weniger Minuten, schnell und einfach auf 525 skillen. Kein langes Warten mehr auf das Pilgerfreuden-Fest, das bislang die schnellste Möglichkeit bot, Kochen hochzuskillen, kein lästiges Farmen mehr von Mats. Perfekt! Erst von 525 auf 600 braucht man die neuen MoP-Kochzutaten, um letztlich die gewählte Kochspezialisierung hochzuskillen.

Beim weiteren Leveln mit meinem Windläufer-Mönch bin ich in der Tonglong-Steppe dann noch über zwei interessante Item-Verkäufer gestoßen: Der eine Abenteuer-Verkäufer bietet Euch Gear mit Itemlevel 393, der zweite hat gleich Items mit 408 im Gepäck. Damit könnt Ihr locker Löcher in Eurem Windläufer-Gear stopfen, oder aber die Ausrüstung für Eure 2nd-Specc, den Nebelwirker oder Braumeister, aufbessern. Super Sache, für junge Mönche!

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+