Felmyst down

Gestern haben wir es endlich geschafft den fiesen Drachen zu töten. Nachdem wir letzte ID schon einen 2% Try hatten, kam diese Woche das Problem auf uns zu, das unser Prot-Pala Stice im Urlaub ist, und da wir keinen anderen Prot haben, rückte der Kill in weite Ferne.

So haben wir zu Beginn der Woche erst mal Hyjal und BT gemacht, wo Andoras die Mainhand Glaive abgreifen konnte. Das hatte sich also auf alle Fälle schon mal gelohnt.

Dann haben wir Kalecgos und Brutallus recht überzeugend in wenigen Trys umgemäht und standen ohne Prot bei Felmyst. Ein paar Trys haben gezeigt, dass es ohne kaum machbar ist. Also haben wir Sakûra in die Tankklotten gesteckt und ihn zum ersten mal in seinen Leben tanken lassen. Und, wie die Überschrift schon sagt, er hat einen verdammt guten Job gemacht, denn nach 7 Trys war Felmyst down. Insgesamt muss man ehrlicherweise sagen, dass es mit Abstand der leichteste Encounter in Sunwell ist, sofern die Leute keine Reaktion wie eine Bahnschranke haben.

http://www.wowallianz.de/viewtopic.php?t=2089&highlight

Der Weg zu den Twins erinnert an den Spießrutenlauf in Zul Aman, die Twins selber scheinen ein echter Brocken zu sein. Nach zwei, drei Pulls haben wir dann gestern den Raid beendet, da keiner irgendwie die Taktik zur Hand hatte. Ich freue mich auf jeden Fall auf die kommende ID und hoffe das wir die Twins so schnell wie möglich wieder pullen können.

Derzeit betreibe ich übrigens nur noch Raidlogging in WoW, da ich zu den glücklichen Teilnehmern des Early Access bei Age of Conan gehöre. Derzeit ist meine Mitra-Priesterin Slethonia schon Level 20. Zu finden bin ich auf dem Server Asgard (RP PVP). Eine Gilde habe ich auch schon gefunden: Die Krähen, die der gleichnamigen WoW Gilde vom Server Das Syndikat entsprungen ist. Insgesamt macht das Game richtig Spaß, es gibt soviel Neues zu erkunden und man rennt wie der letzte Noob durch die Lande. Eine Erfahrung die ich zuletzt beim Release des Addons in WoW hatte und seitdem schmerzlich vermisse. Denn das Entdecken gehört imo zu den Highlights eines jeden MMOs.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+