Slethana goes Endgame

Seit einigen Wochen farme ich mit meiner kleinen Kriegerin und unserem Twinkraid BT/MH ab und konnte daher auch mein Gear signifikant verbessern. Bis auf ein paar Schwachstellen (z.B. Necklace) besteht mein Gear nun größtenteils aus L141 Epics, was mich wesentlich stabiler hat werden lassen, was sowohl HP (unbuffed über 17k) als auch Avoid angeht.

Gestern Abend brach dann der Twinkraid, der zu 99% aus Twinks von Spielern besteht, deren Mainchars Sunwell mittlerweile clear haben, Richtung Sunwell auf, um halt mal zu schauen was mit den Twinks hier so machbar ist.

Da neben mir nur noch ein weiterer Tank anwesend war, fiel uns beiden also gleich die MT Position zu. Der Trash gestaltete sich etwas holperig, da jeder zwar wusste wie er prinzipiell funktioniert, aber eben nicht aus der Sicht des TwinkChars. So hatten wir doch einige Trashwipes bis wir bei Kellogs angekommen waren.

Den Trash zu tanken war nicht sonderlich spektakulär. Thunderclap, Shockwave, Demo, Cleave und ausbüchsende Mobs wieder ran taunten. Easy going. Nervig war allerdings das die Icenoven nur spärlich gedispelt wurden, was meine Bewegungsfreiheit doch arg einschränkte. Soviel konnte ich gar nicht chargen wie ich in den Noven stand. Schlecht wenn just in dem Moment ein Mob ausbricht. Zum Glück hat Taunt ja nun eine 20 Yards Reichweite, was die Dispelfaulheit ein wenig kompensiert. Nur meistens hat man nach dem Taunt den Mob im Rücken stehen, was dann doch schon mal weh tun kann, wenn man sich wegen der Nova nicht neu positionieren kann.

Bei Kellogs selbst musste ich durch’s erste Portal und den Dämon im Keller als erstes tanken. Der Dämon kann gut zulangen, und die generierte Aggro des verbündeten Kalecgos ist enorm. Hier hatte ich im ersten Try derbe Probleme die Aggro zu halten und hab Mocking und Taunt auf CD halten müssen. Leider ist der Tank oben gestorben, so das wir recht fix Try No2 starten konnten.
Hier lief es im „Keller“ wesentlich besser mit der Aggro und auch der Tankwechsel oben ging anschließend problemlos von der Hand. Beim finalen Wechsel kippte der Tank oben abermals im Enrage, ich kam aber gerade von unten hoch und konnte noch rechtzeitig mit Taunt übernehmen und mit Shildwall den Kill nach hause fahren. Gar nicht so leicht mit 2 Tanks (wir spielen es im Mainraid noch immer mit 3 Tanks), aber wie man sieht machbar.

Auf gings zu Brut. Noch kurzer Erklärung für alle Beteiligten folgte dann Pull No1, ich fing als erstes an zu tanken. Im ersten Stomp, Slethana down. Autsch. Der anschließende Battlerezz war nur makulatur, da ich noch nicht wieder vollgebufft war als ich zurück taunten musste und gut 2k HP weniger hatte.
Was war passiert? Sicherlich habe ich nicht das perfekte Gear und Brut haut gute Kellen raus, vor allem im Stomp. Daher hab ich auch nichts gesagt, aber im Endeffekt haben es die Heiler verpennt. Vorm Stomp und im Stomp kamen nur Flashheals an, was neben den HoTs einfach zu wenig ist. Zum Glück fiel das auch dem Raidleiter auf, so das er die Heiler anwies nur noch mit großen Heals zu arbeiten. Ferner bin ich mir fast sicher, das mein Tankkollege kein TC/Demo drauf gehalten hat, was ich dann noch via Whisper klärte, so das er es machte wenn ich tankte und vica versa.

Try No2 sah dann schon besser aus: Im ersten Stomp nutzte ich Trinket und Alptraumsaat, im zweiten Last Stand und im dritten Shieldwall, wo der Mob dann auch schlussendlich umkippte. Und ja, ich konnte problemlos von 5 runterzählen vorm Taunt 😉

Da wir sehr spät angefangen haben, beschlossen wir heute erst mit Myst weiterzumachen, worauf ich schon sehr gespannt bin.
Insgesamt ein sehr geiles Erlebnis auch mal mit den Twinks im Endgame rumzuturnen, wo wir noch immer mit den Mainchars spielen. Sicherlich mittlerweile krass generft, aber dennoch mal wieder ein Erlebnis, was mir seit langem die Hände zittern ließ. Nachdem ich ja unsere Tanks an Brut hab rumhampeln sehen, hätte ich nicht gedacht das es so leicht ist ihn zu tanken. Und das ist jetzt nur bezogen auf Tauntrotation, Cooldownusing und Ansagen im TS. Das alles wurde ja mit dem Patch nicht generft. 😉

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+