Patch 3.1: Manaspring, Wisdom & Hymnen-Redesign

Ich hab ja schon ein paar Tage nicht mehr vom PTR berichtet, das lag primär daran das mich das Thema Videobearbeitung in seinen Bann gezogen hat und ich zudem noch an die Playstation 3 mit Killzone 2 und nun Resident Evil 5 gefesselt bin. Nun wird es aber Zeit, die wichtigsten News der letzten Tage zusammenzufassen.

Die wohl wichtigste Nachricht war die Zusammenlegung des Manaspring-Totems mit Blessing auf Wisdom. Einerseits sehr erfreulich für jeden Nichtpaladin, da man nun nur noch exakt ein Paladin im Raid bräuchte für den Kings-Buff. Wisdom kann ja nun der Schamane mit seinem Manaspring-Totem stellen. Derzeit waren ja eher zwei Palas im Raid Pflicht um diese beiden wichtigen Buffs bieten zu können.

Andererseits ist dies wieder ein versteckter Manareg-Nerf, da derzeit ja beide Buffs miteinander gestackt haben, was nun nicht mehr der Fall ist ist (analog zu Might & Battleshout). So langsam werde ich wirklich skeptisch, bei alle dem was Blizzard an der Manareg ändert. Hoffen wir, dass sie nicht den Überblick verlieren.

We are making a change to these spells so that their benefits are exclusive in patch 3.1.0. The buffs will be equivalent, but will no longer stack. Mana Spring will affect the entire raid instead of just the shaman’s party. We felt that both paladins and shamans brought too many unique buffs to a group. Additionally, we have been trying to tone down mana regeneration in large groups, and were concerned raids would feel the need to stack paladins or especially shaman to have enough Mana Spring totems. We have also been trying to get more benefits out of the party and into the raid, and Mana Spring previously was still a party only buff. With this change, if there is only one paladin, he or she can bring Blessing of Kings while the shaman offers Mana Spring. If there are two paladins and the second offers Blessing of Wisdom, then the shaman can offer healing or cleansing with their water totem instead.

Btw bin ich noch immer der Meinung, dass eine Änderung der Manareg vor den Healchanges der falsche Weg ist. Sprich Blizz nerft nun die Manareg, die Tools vernünftig damit umzugehen sollen aber erst mit der Überarbeitung des Healsystems folgen. Na super. Derzeit bietet das Healsystem nicht viel mehr Möglichkeiten um manasparender Heilen zu können, da reaktives Heilen aufgrund der zu langen Castzeiten kaum möglich ist (außer evtl. mit Sühne) und präventives Heilen immer „spammy“ sein wird.

In der Zwischenzeit wurde dann noch ein neuer Build auf die PTRs aufgespielt, der die versprochenen Änderungen an den Priesterhymnen mit sich brachte.

Divine Hymn redesigned: You recite a Holy hymn, summoning the power of the Divine to assist you in your time of need. Heals 3 nearby lowest-health friendly party or raid targets for 4960-5208 every 2 seconds for 8 seconds, and increases healing done to them by 15% for 8 seconds. Maximum of 12 heals. The Priest must channel to maintain the spell. Cooldown increased to 6 minutes, up from 5.

Also irgendwie fand ich die alte Version fast besser. Nur 3 Ziele heilen und 15% mehr Heilung auf diese, dafür aber 8 Sekunden rumstehen und channeln? Und dann auch noch zufällig auf 3 Ziele mit der niedrigsten HP, sprich man kann es nicht gezielt auf einen Tank casten. Sicherlich, es ist quasi eine Mini-Gelassenheit, aber meiner Meinung nach viel zu schwach und situativ. Auf mehr Ziele, oder gar den ganzen Raid gewirkt, wäre das echt der Kracher-Spell, aber das wäre Wunschdenken. Hoffen wir das hier noch ein wenig dran gebastelt wird.

Hymn of Hope redesigned: You recite a Holy hymn, restoring hope to those in despair. Restores 3% mana to 3 nearby low mana friendly party or raid targets every 2 seconds for 8 seconds, and temporarily increases their total maximum mana by 20% for 8 seconds. After the effect expires, the mana is lost. Maximum of 12 mana restorations. The Priest must channel to maintain the spell. Cooldown increased to 6 minutes, up from 5.

Diese Überarbeitung gefällt mir. Neben dem Manarestore für 3 Ziele mit der niedrigsten Mana wird eben auch der gesamte Manapool um 20% erhöht, was für die Zeit von 8 Sekunden mehr Crit, aber auch größere Replenishment-Ticks bedeutet. Also quasi ein Last-Stand im Manabalken. Definitiv besser als die alte Version der Hymne.

Rückblickend auf die Ankündigung , dass Ulduar 14 Bosse enthalten wird, davon aber nicht alle auf den PTRs getestet werden sollen sind nun immerhin schon 13 der 14 Bosse bekannt, auch wenn der Endboss Yogg Saron wohl nicht auf den PTRs getestet werden wird. Der letzte Boss der noch unbekannt ist, wird wohl der Hard Mode Only Boss sein, wo ich vermute, das wir diesen auch nicht auf den PTRs sehen werden.

1. Hodir
2. Freya
3. Iron Council
4. Thorim
5. Flame Leviathan
6. Ignis, the Furnace Master
7. Kologarn
8. XT-002 Deconstructor
9. General Vezax
10. Razorscale
11. Mimiron
12. Auriaya
13. Endboss: Yogg Saron
14. ?

Der Ulduar Loot, bzw. die Drops der einzelnen Bosse werden derweil sehr schön von MMO-Champion aufgelistet. Wer also wissen will, was in Ulduar so droppen wird, sollte mal zu den Kollegen rüber surfen.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+