Patch 3.1: Poison Remove, Ulduar Drops & Loot

Mit dem letzten PTR Patch, dem Build 9637, kamen endlich die lang ersehnten Boss-Loots auf den PTR.

Ich werde nun nicht auf jedes Item oder jeden Ulduar Boss-Drop en Details eingehen, das werde ich dann ein wenig später mit einem neuen Priester-Gearplan kombinieren.

Hier möchte ich nun nur kurz auf das Itemlevel der Drops eingehen.
Im 10er Bereich werden die Items Itemlevel 213 haben, im 10er Hard-Mode Itemlevel 226.

Im 25er Bereich werden die Loots Itemlevel 226 haben, was bis Itemlevel 239 im 25er Hard Mode ansteigen wird.

Blizzard wird also weiterhin das selbe Prinzip wie auf den derzeitigen Live-Servern verwenden und die somit besten verfügbaren Gegenstände werden weiterhin nur über die sogenannten 25er Hard Modes verfügbar sein.

Derzeit sieht es (leider) so aus, als wenn die Fragments of Val’anyr, die zur Fertigstellung des Legendarys benötigt werden, bei jedem Boss, egal ob Hard Mode oder nicht, droppen könnten.

Schade, wieder eine Chance vertan, ich hätte mir gewünscht das die Fragmente nur in den Hard Modes droppen würden, denn das würde den Mace in der Tat legendär machen.

Wobei DerDoktor darüber berichtet, das zumindest für die Fertigstellung von Val’anyr ein Töten des Endbosses Yogg Saron im Hard Mode erforderlich ist, was immerhin schonmal was Positives hat, so daß nicht jeder am Ende mit dem Legendary rumturnt, wie einst mit den Illidan Blades. Denn dort war die Bedeutung des Legendarys gänzlich verfehlt.

Für eine komplette Liste der Ulduar Loots empfehle ich Euch DIESE  Seite , hier werden nach und nach alle Drops und Gegenstände aus Ulduar aufgelistet. Ebenso sind hier die neuen Emblem of Conquest, die neuen Heroic Badges aus Ulduar, Gegenstände aufgelistet, die ihr für eine entsprechende Anzahl an Badges erstehen könnt.

Neben den Loots aus Ulduar brachte PTR Build 9637 natürlich wieder Änderungen an den Klassen und Glyphen mit sich. Da das ganze jedoch so schnelllebig ist, werde ich hier nun nicht mehr alle Änderungen besprechen, lediglich die (für den Priester) interessantesten. Ich werde dann am Ende die Informationen nochmals besprechen, die tatsächlich den Weg auf den Live-Server finden werden.

Kurzer Rückblick:
Die Hymnen sollten überarbeitet werden, Hymn of Hope wurde komplett rausgepatcht, ist nun aber wieder da.

Ebenso wurde den Disc-Priester eine Spell versprochen, der es dem Priester ermöglicht, den ganzen Raid zu schilden.

Beides ist bis dato noch nicht implementiert, wozu Blizz nun Stellung nahm:

Power Word: Barrier (Power Word: Shield for the whole group) and Hymns revamp
We’d still like to do Barrier, but some of the revamps ended up more extensive than we planned. At this point we’d rather make what we have taste good instead of throwing new ingredients into the stew, but it’s an idea we still like.
Believe it or not, hymns are still being worked on. Now that the squid works a little better, Hymn of Hope has even less of a role.

Das lässt zumindest hoffen, daß die Thematik nicht gänzlich vom Tisch ist, auch wenn die Priorität eher untergeordnet zu sein scheint.

Discipline
· Mental Agility changed from 5 to 3 Ranks. Now Reduces the mana cost of your instant cast spells by 4/7/10%. (Old – 2/4/6/8/10%)
Holy
· Serendipity now reduces the cast time of your next Greater Heal or Prayer of Healing spell by 4/8/12%. (Down from 6/12/20%)
· Body and Soul *New Talent* – When you cast Power Word: Shield, you increase the target’s movement speed by 30/60% for 4 sec, and you have a 50% chance when you cast Abolish Disease on yourself to also cleanse 1 poison effect in addition to diseases.
Shadow
· Shadowform now gives the the periodic damage from your Shadow Word: Pain, Devouring Plague, and Vampiric Touch spells the ability to critically hit for 100% increased damage.
· Mind Melt now also increases the periodic critical strike chance of your Vampiric Touch, Devouring Plague and Shadow Word: Pain spells by 3/6%.

Das MA auf 3 statt 5 Talentpunkte bei gleicher Leistung reduziert wird ist nice, kann man die Talentpunkte wo anders investieren.

Der Serendipity-Nerf war zu erwarten, da selbst ich, der nicht viel auf Haste gesetzt hat (10% maximal), mit 3 Stacks beim Casten eines Greater Heals bereits unter dem kleinst möglichen Global Cooldown (< 1 Sek) gesunken bin, was eigentlich eine Verschwendung von Skillpoints o.a. Serendipity-Aufladungen bedeutete.

Nun kommt aber der Knaller. Blizzard hat ja bereits im Vorfeld gesagt, dass sie sich der Arena Problematik Priester vs. Hunter im Bezug auf Vipern-Sting bewusst sind und der Manaleech z.T. schon an Exploiting grenzt.

Denn es gibt in der Tat Hunter, die in einem Arenamatch wirklich nur 5x Vipern-Sting auf mich drauf machen, sonst nichts können, aber gewinnen, weil ich relativ schnell oom bin, auch wenn ich mein Mate nicht großartig heilen muss. Und permanent die LOS brechen geht auch nicht immer (vor allem in der Orgrimar-Arena ist das kaum möglich).

Blizzard hat nun aber auch klar gesagt, das es kein Poison-Cleansing Skill für den Priester geben wird.

Stattdessen hat Blizzard nun den Skill Body and Soul eingeführt. Neben dem 60% erhöhten Bewegungstempo nachdem man ein Schild auf jemanden gecastet hat, was ein sehr nettes Talent ist um den Gegner auf Distanz zu halten (oder um wieder ranzukommen), hat das Talent den Effekt, dass es dem Abolish-Disease für einen selbst noch ein Poison-Remove-Effekt verleiht, was es uns Priestern dann ermöglicht den Vipern Sting zu dispeln.

Klasse Sache also, würde das Talent nicht sehr tief im Holybaum liegen, so dass man quasi dazu gezwungen wird für PvP Deep Holy zu skillen. Nicht das die meisten PvP-Priester eine Deep-Disc Skillung bevorzugen.

Hier hoffe ich das dieses Talent, was ich soweit richtig gut finde, noch in den Disc Baum wandert. Denn gerade die Schild-Thematik passt ja sowieso besser in den Disc-Baum.

Die Shadow-Änderungen gehen in Ordnung, da der Vorteil von crittenden Dots (via Shadowform) sonst zu gering ausgefallen wäre und sich eher als Nachteil enpuppt hätte. Ob diese Prozentuale Änderung in Mind Melt bereits ausreicht um eine DPS-Steigerung zu bieten kann ich derzeit nicht beurteilen, hier dürfen sich gerne die Vollzeit Shadows zu Wort melden (gogo Anfi/Sturz 😀 ).

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+