Tag 1 nach dem Aion Headstart

I’ve survived the Aion-Headstart. Naja ganz so schlimm war es eigentlich nicht, sondern eher genau das Gegenteil. Aber der Reihe nach…

Pünktlich um 21 Uhr gingen die Server online, Ayase verkündete im Twitter das es endlich los gehen könne. Nur Minuten später war ich dann am Auth-Server vorbei und in der Server-Select-Maske. Allerdings war der Server, auf dem ich bereits im Vorfeld einen Char erstellt hatte, bereits voll, so dass ich mich in der Warteschlange einreihen durfte.

Um die Server in den ersten Tagen zu schonen, wurden die Userzahlen strenger limitiert als üblich, weswegen die Warteschleife auch extrem ausfiel. Ok, ich habe ja mit einer positiven Resonanz zum Thema Aion gerechnet, aber was da abging war schier unbeschreiblich. Auf allen Servern war eine Warteschlange in den Tausendern. Das der Ansturm groß sein würde war mir klar, aber das er so groß sein würde hätte ich persönlich nicht erwartet.

Und so dauerte es bis kurz nach 24 Uhr, bis ich im Char-Select-Screen angekommen war. Und das war es auch schon mit den negativen Erlebnissen.
Nachdem ich dann endlich InGame war, gab es keinerlei Probleme mehr. Keine Lags, trotz sehr vieler Spieler im Startgebiet, keine Stucks, keine Server-Reboots oder Shutdowns. Alle Quests und Mobs funktionierten so wie sie es sollten. Ferner ist das Spiel mittlerweile komplett eingedeutscht. Sprich Quests, Fähigkeiten, Mobs und sogar inGame Sounds/Sprache ist mittlerweile auf Deutsch verfügbar.

Also aus Sicht der Serverperformance ist es der beste MMO-Start den ich bis dato mitgemacht habe. Zu dem scheint die CryEngine sehr leistungsfähig zu sein, da ich gestern keinerlei FPS Einbrüche feststellen konnte. Und das selbst, als 50 Leute im Startgebiet mit ihren Zaubern hantiert haben. Respekt. Ich wünschte Warhammer hätte diese Engine, dann würde es auch mit den Keep- und Fortress-Belagerungen endlich klappen.

Da ich Gestern ja erst relativ spät ins Spiel gekommen bin, kam ich natürlich nicht sonderlich weit. Level 8 ½ hatte ich auf dem Tacho, als es Zeit fürs Bettchen wurde. Es würde sogar noch ein wenig schneller gehen, wenn man sich nicht um jeden Questmob, oder Questitem streiten müsste. Aber das gehört bei einem MMO Release dazu, wie das Salz in die Suppe. Interessant dabei ist nur, daß nicht der das Lootrecht für den Mob bekommt, der ihn pullt, sondern derjenige der den meisten Schaden auf den Mob macht.
Ein Prinzip, an das man sich erstmal gewöhnen muss.

Marcus Lottermoser
Streamer/YouTuber/Redakteur at Myself
Jahrgang '79, seit Ende der '80er nerdiger Gamer. Absolvierte die Ausbildung zum Editor bei der Computec Media AG (PC Games) in Fürth. Kommunikationsdesigner durch die School of Life, Streamer und YouTuber aus Leidenschaft! Google+